Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [RL] Die Kunst des Fotografierens
BeitragVerfasst: 06.01.2011, 21:49 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Gelben Ajah

Registriert: 28. 03. 2008
Beiträge: 3584
Wohnort: Noisy-sur-Ecole
*betritt einen Klassenraum und kritzelt auf die Tafel an der Tür*

Zitat:
Fotografieren - eine Kunst für sich?

In dieser Klasse soll es um die Kunst des Fotografierens gehen. Ausgehend vom analogen knipsen wollen wir uns immer weiter in die Materie einarbeiten. Gerade am Beginn ist es dabei unwichtig ob wir vom analogen oder digitalen Fotografieren sprechen. Für die Klasse sind Vorkenntnisse erstmal nicht wichtig.

Alle Interessierten dürfen sich ab sofort hier im Klassenraum einfinden!

BildBild Bild
Taidar von Auron Roir
Mitglied der Verin Mentee Family & Berior Sedais Zofe
Behütet von Ana Gaidar - Mentorin von Samar - Ehemalige Mentorin von Auron


Zuletzt geändert von Myorinah am 07.01.2011, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2011, 21:54 
Benutzeravatar
Gaidin der VA

Registriert: 01. 03. 2006
Beiträge: 2738
Wohnort: Berlin
Bei Band: D10
*setzt sich mal in die letzte Bank* mal schauen was ich noch lernen kann und will :D

Bild
BildBildBildBild
gebunden an Fana Tennoio Aes Sedai der Blauen Ajah
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2011, 22:18 
Benutzeravatar
Aufgenommener der Braunen

Registriert: 17. 05. 2010
Beiträge: 1119
Wohnort: Darmstadt
Bei Band: D36
*Kommt in den Raum und setzt sich hinten neben Cadim Gaidin*


Mentee von Nienna Sedai | Ex-Roomie von Kunon al'File | Konzilmitglied


Zuletzt geändert von Ashin am 06.01.2011, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2011, 22:29 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Braunen

Registriert: 03. 03. 2006
Beiträge: 10752
Wohnort: Lohmar, NRW
Bei Band: D37
*kommt herein und setzt sich an die Seite*

*legt Notizbuch, Tintenfass und Feder bereit*

:braun BildBildBild Bild
~ Mentor von Torian, Silena und Dendalin ~
~ Ausgewachsene Mentees: Takara, Anariell und Myorinah~

D.S.T.B.A.G. ~ Taidar von Thaarsai ~
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2011, 22:31 
Benutzeravatar
Sitzender der Gelben

Registriert: 05. 08. 2010
Beiträge: 3529
Wohnort: überall
Bei Band: E14
*stürmt ins Klassenzimmer und setzt sich neben Verin Sedai*

*begutachtet das vollgekritzelte Notizbuch der Braunen Sitzenden*

Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2011, 09:29 
Benutzeravatar
Gaidin der VA

Registriert: 18. 04. 2007
Beiträge: 2216
Wohnort: Papendorf
Bei Band: E13
*Kommt herein und setzt sich auf die andere Seite von Cad.*

Moin!

BildBildBildBild

Vielen Dank für die Sig an Berior
Mentor von Arylin und Dimir
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2011, 10:39 
Benutzeravatar

Registriert: 09. 08. 2010
Beiträge: 408
Wohnort: Oberpfalz
Bei Band: E13
*schleicht herein und setzt sich auf einen freien Platz*

Bild
Mentee von Makani Valur
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2011, 13:27 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Grünen

Registriert: 03. 08. 2007
Beiträge: 2126
Wohnort: in Farbe getunkt
Bei Band: D26
*kommt dazu, winkt allen und setzt sich dazu*

Bild :green Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2011, 14:33 
Benutzeravatar
Amyrlin

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 9460
Wohnort: Bad Homburg vor der Höhe
Bei Band: E14
*Betritt den Klassenraum und sucht sich einen Platz irgendwo in der Mitte*

Zwergen-Avatar (c) Lane Brown // Targaryen-Avatar (c) Anne Stokes
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2011, 03:01 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Gelben Ajah

Registriert: 28. 03. 2008
Beiträge: 3584
Wohnort: Noisy-sur-Ecole
*schaut sich zufrieden um*

Gut, fangen wir mit ein paar kleinen Zitaten an:


"Ein Foto, unabhängig von Kultur und Sprache, ist in seiner Bedeutung offen, das Wort ist festgelegt. Anders ausgedrückt: Das Bild ist konkret und das Wort bleibt abstrakt." - Wolfgang Beinert, 2001

"Ein Foto ist die augenblickliche Simulation einer scheinbaren Wirklichkeit." - Wolfgang Beinert, 2006

"Eine großartige Fotografie ist eine solche, die vollständig ausdrückt, was man in Bezug auf das, was gerade fotografiert wird, in der ureigenen Bedeutung des Wortes, fühlt." - Ansel Adams


Kommen wir nun zur ersten Lektion: Die Kamera!

Bei dem Versuch, die Kamera näher kennenzulernen, empfiehlt es sich, zunächst einmal alles über ihre Mechanik, Elektronik und Funktionsweise jemals gehörte für einen Augenblick zu vergessen. Wenn wir uns dies alles wegdenken, so bleibt ein schwarzer Kasten mit einem Loch übrig. Auf die Ausmaße eines Zimmers vergrößert, in welches das Licht durch ein kleines Loch in den Fensterläden fiel, erstaunte diese „camera obscura“ - dieser „Dunkle Raum“ vor vielen Jahrhunderten griechische und arabische Gelehrte.

Camera obscura

Die Abbildung stand allerdings auf dem Kopf und zeigte sich seitenverkehrt. Viel unangenehmer war allerdings, dass sich das Abbild als sehr dunkel erwies, weil das Loch nur winzig klein sein durfte, wenn man ein einigermassen scharfes Bild ablichten wollte.

Die „Camera obscura“ wurde später auf die Größe eines Kasten verkleinert und als Zeichenhilfe für Maler benutzt. Erst in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gelang es, jene Abbildungen der Natur auf der Rückwand mit Mittel der Fotochemie festzuhalten. Was aber geschieht optisch in jenem Kasten? Jeder Punkt eines beleuchteten Objekts reflektiertmehr oder minder nach allen Seiten hin. Ein Bruchteil der reflektierten Lichtstrahlen ist auf die Öffnung der Kamera gerichtet. So kann es sein – vereinfacht ausgedrückt – dass einzelne Lichtstrahlen von jedem Punkt des Gegenstandes durch die Öffnung trifft. (s. Abbildung oben)

Genau nach diesem Prinzip funktionieren unsere Fotoapparate auch heute noch, jedoch sind sie um einiges umfangreicher geworden: neben dem lichtdichten Gehäuse und einer bzw. einigen Linsen, dem Objektiv besitzen sie als wesentlichste Teile außerdem

- eine Blende, die die Öffnung noch verkleinern kann
- einen Verschluß, mit dem die Zeit, in der Licht auf das lichtempfindliche Material fällt reguliert
- ein Mechanismus, mit der ein belichtetes Filmstück ausgewechselt oder weitertransportiert werden kann
- einen Sucher, durch den der Ausschnitt des aufzunehmenden Motivs kontrolliert werden kann

Die wichtigsten Kameratypen werden im folgenden kurz zusammengefasst:

Sucherkameras/Kompaktkameras
- haben einen Duchschnittssucher neben/über dem Objektiv. In die hier besprochenen Typen passen normale Kleinbildfilme (Aufnahmeformat 24x36mm).
- Meist vollautomatisch(automatische Scharfeinstellung, motivabhängige Belichtungsprogramme usw)
- verfügen zumeist über ein eingebautes Blitzgerät
- Modellvielfalt ist kaum überschaubar

Spiegelreflexkameras
- der wohl technisch asugefeilteste Kameratyp
- man kann das Motiv über einen Spiegel durch das Objektiv anvisieren und zugleich auf einer Mattscheibe die Schärfe kontrollieren
- Der Aufbau einer Spiegelreflexkamera ist sicherlich sehr aufwendig, deswegen zeig ich euch hier eine Abbildung vom Innenleben meiner Lieblingskamera, der Olympus OM Serie:

Innenleben einer Spiegelreflexkamera

Spiegelreflexkameras sind vielseitig einsetzbar und beinahe unbegrenzt ausbaufähig (unzähliche Wechselobjektive, Motoranschlüsse, Zubehör für Makro- und Mikroaufnahmen usw)

Mittelformatkameras
Auf Rollfilm basierend und daher auch ein größeres Bildformat möglich (von zb 4,5x6cm zu 6x9cm große Negative) Diese größeren Negative können bei Vergrößerungen ein Vielfaches an Schärfe geben. Dies ist ein Hauptvorteil dieser Kameras sind sie doch sonst gerne mal groß und unförmig.
Mein Lieblingsmodell hier wäre die Mamiya RB67:
Mittelformatkamera

Praktisch hier ist, dass viele Kameras ein extra Filmmagazin besitzen, die man jederzeit wechseln kann. So kann man in einem Austauschmagazin einen Schwarz-Weißfilm einlegen, in ein anderes einen Farbfilm, wieder in einem anderen einen Film mit höherer Empfindlichkeit usw. Viele Mittelformatkameras sind auch Spiegelfeflexkameras.

Großbildkameras
sind heute eigentlich nichts anderes als modernisierte Versionen der alten Plattenkameras. Sie erlauben ein Negativformat von 9x12cm und bieten damit ein Höchstmaß0 an Schärfe.Da sich Objektiv- und Filmplatte in sämtliche Richtungen verstellen lassen, kann ein erfahrener Fotograf die Wiedergabe des Fotoobjekts in einzigartiger Weise wiedergeben.

Sofortbildkameras
Die Firma Polaroid hat ein Patent auf dieses Verfahren und bietet Filme (übrigens wieder) und automatische Kameras an.

Digitalkameras
Der schnelllebigste Markt aller Kameratypen. Hier gibt es alles was das Herz begehrt und der Geldbeutel hergibt. Angefangen von winzigen Handykameras bis hin zu digitalen Mittelformatkameras ist alles zu haben. Der große Unterschied ist die Bildaufzeichnung. Statt einem materiellen, analogen Silberkornbild wird die Motivabbildung in digitalisierten, immateriellen Bilddaten gespeichert.

BildBild Bild
Taidar von Auron Roir
Mitglied der Verin Mentee Family & Berior Sedais Zofe
Behütet von Ana Gaidar - Mentorin von Samar - Ehemalige Mentorin von Auron
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2011, 22:00 
Benutzeravatar
Meister der Rekruten
Gaidin der VC

Registriert: 19. 07. 2006
Beiträge: 7223
Wohnort: Lüneburg
Bei Band: E14
*kommt auch hereingehuscht und sucht sich einen freien Platz*

Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2011, 05:06 
Benutzeravatar
Aufgenommene der Blauen

Registriert: 21. 02. 2007
Beiträge: 1394
Wohnort: Oroville, Washington USA
:curtsey *slips into a seat in the back of the room*

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2011, 09:51 
Benutzeravatar
Gaidin der VA

Registriert: 18. 04. 2007
Beiträge: 2216
Wohnort: Papendorf
Bei Band: E13
*Meldet sich und quatscht, als er nicht beachtet wird, einfach dazwischen*

Es gibt auch Großbildkameras mit deutlich größeren Formaten. Hochgenaue Kameras für die Luftbildmessung haben Formate von 23 cm * 23 cm. Sie werden zur Abbildung der Erde aus dem Flugzeug verwendet. Die daraus entstandenen Ergebnisse kann man nach entsprechender Entzerrung, also der Einpassung in ein übergeordnetes Koordinatensystem, bei Google Earth oder ähnlichen Platformen betrachten.

BildBildBildBild

Vielen Dank für die Sig an Berior
Mentor von Arylin und Dimir
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2011, 13:20 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Gelben Ajah

Registriert: 28. 03. 2008
Beiträge: 3584
Wohnort: Noisy-sur-Ecole
*nickt*

Stimmt, Farlam, das ist richtig :nod

Die nächste Lektion, soll über Objektive gehen. Hat jemand eine Ahnung, was es für unterschiedliche Arten und Formen von Objektiven gibt?

BildBild Bild
Taidar von Auron Roir
Mitglied der Verin Mentee Family & Berior Sedais Zofe
Behütet von Ana Gaidar - Mentorin von Samar - Ehemalige Mentorin von Auron
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2011, 21:11 
Benutzeravatar
Meister der Rekruten
Gaidin der VC

Registriert: 19. 07. 2006
Beiträge: 7223
Wohnort: Lüneburg
Bei Band: E14
Hmm, da die Objektive die Optik der Kamera enthalten gibt es wohl so ziemlich alles, was die Linsenproduktion hergibt :D

Sei es nun um einen möglichst breiten Ausschnitt der direkten Umgebung aufs Bild zu bannen oder doch eher weit entfernte Objekte möglichst groß abzubilden...
Zu letzteren zählen sicher die großen Teleobjektive, die man z.B. bei Sportfotografen sehr oft sieht.

Bild
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht baalsfeuern.

Suche nach:


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de