Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 29.11.2009, 14:31 
Benutzeravatar
Meister der Rekruten
Gaidin der VC

Registriert: 19. 07. 2006
Beiträge: 7223
Wohnort: Lüneburg
Bei Band: E14
Mhja, so eine Technik erhöht den Wirkungsgrad von Solarenergie meines Wissens ungemein, da der Sattelit die Strahlung vor der Atmosphäre abgreift und dann durch den konzentrierten Strahl weniger Verluste in selbiger hat (oder so :look).

Bild
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 29.11.2009, 14:32 
Benutzeravatar
Hüter der Chroniken
Webmaster

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 10702
Wohnort: Wien
Bei Band: E14
Wär sowas theoretisch denkbar? :look

Wer braucht schon Photobucket :razz

Berior
A l a e y n - - - - - S a n d - - - - - A t h a n o r
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 29.11.2009, 15:30 
Benutzeravatar
Meister der Rekruten
Gaidin der VC

Registriert: 19. 07. 2006
Beiträge: 7223
Wohnort: Lüneburg
Bei Band: E14
Aus meiner sicht schon, ja.

Wenn man die Strahlung genug gebündelt kriegt sollte das mit einem geostationären Satelliten möglich sein, denk ich.

Das nutzt ja im Prinzip den Photoeffekt aus, also das herauslösen von Elektronen aus einer Metalloberfläche durch bestrahlen mit elektromagnetischer Strahlung (Photoeffekt deshalb, weil es mit Licht bzw. ultravioletter Strahlung entdeckt wurde, sollte aber auch mit anderen Frequenzen gehen, wenn ich mich richtig erinnere).
Man muss halt Frequenzen finden, die die Atmosphäre mit möglichst geringem Verlust durchqueren können und Materialien bei denen mit diesen Frequenzen der Effekt auch auftritt.
Gut möglich, dass es auf einen Laser hinausläuft, damit man die Wellenlängen von Licht hat, statt Mikrowellenstrahlung bzw. die Photonen, so genau hab ichs auch nicht mehr im Kopf, ob das mit jeder em-Strahlung geht...

Bild
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 29.11.2009, 22:04 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Weißen

Registriert: 22. 03. 2009
Beiträge: 1160
Wohnort: 9020
Bei Band: E14
Ja, riesige geostationäre Sonnensegel zu basteln wäre mal eine herausforderung.
Das ganze bräuchte aber eine ziemliche Präzission. Und wie bei Waffenversuchen festgestellt wurde, wird der Laser je Stärker er ist ( und je kürzer die Wellenlänge ist) immer stärker von der Athmophere absorbiert/gestreut. Und bei Wolken sinkt die Effektivität gegen 0.
Prinzipiell ist es aber mit jeglicher Em Strahlung möglich, wenn auch mit stark variirenden effektivitäten.

Theoretisch ist das sehr interessant, aber sollte jemand tatsächlich soetwas bauen wollen, würde ich hoffen, dass das nicht in meiner Nähe zum einsatz kommt!

Solarkraftwerke in Europa sind in der Tat etwas unwarscheinlich, aber als untertützung einzelner Haushalte ist die SOlartechnologie durchaus einsetztbar und effektiv.
Wenn auch manchmal mit unerwarteter Arbeit verbunden.
*au dem Fenster zu einem Passivhaus guck dessen Solarzellen im WInter freigeschufelt werden müssen um zu heizen :teehee *
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 30.11.2009, 06:55 
Benutzeravatar
Gaidar der VC

Registriert: 24. 03. 2007
Beiträge: 3045
Wohnort: Worms
na der Markt boomt auch grade. Wenn ich mi die Leute aus der Abteilung bei uns anschau, die das regeln, dann sind das nur welche, die auch sonntags noch arbeiten gehen, dami die Arbeit nicht liegen bleibt! Ich glaube allerdings, dass das nur noch so lang auf die Art läuft, wie der staat so viel subebtioniert. Der Kunde verdient an dem Strom nämlich mehr als er selber dafür zahlt...!

Auch schon Kaba intus?

BildBildBild
Mentorin von Heron Tallamand & Lagan Maru - Verin Mentee Family
Gaidar von Myorinah Aes Sedai
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 02.12.2009, 23:22 
Benutzeravatar
Aethan

Registriert: 02. 01. 2007
Beiträge: 818
Wohnort: Zürich
Ich hätte da noch ne Frage zu nem Thema das wir schon zu Beginn hatten - nämlich die SI Einheiten.

Also wir haben ja festgestellt das Länge [m] / Zeit [s] / Temperatur [K] / Stromstärke [I] / Masse [kg] / Lichtstärke [Cd] / Stoffmenge [mol] die 7 Basiseinheiten sind.

Dann gibt es ja auch noch ergänzende Einheiten Radiant [rad] für ebene Winkel und Steradiant [sr] für räumliche Winkel.

Beim Messtechnik lernen bin ich dann aber noch auf kohärente Einheiten gestoßen - das sind also abgeleitete Einheiten die in ihrer Einheitengleichung nur den Vorfaktor 1 haben.
Also z.B. Geschwindigkeit [m/s].
Angenommen ich gebe die Geschwindigkeit dann in [cm/s] an dann ist diese Einheit nicht mehr kohärent, ist das korrekt?


Mentee von Verin Minly
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 00:49 
Benutzeravatar

Registriert: 28. 04. 2009
Beiträge: 370
Wohnort: Oldenburg
Kohärent, oder nicht? Da bin ich überfragt. Tritt Kohärenz nicht nur im quantenmechanischen Bereich auf und bezeichnet reversible Prozesse, während der Rest (also unsere gesamte Lebenswirklichkeit) dekohärent ist, d. h. irreversibel? Sobald der Apfel vom Baum fiel, kann er nicht "zurückgefallt" werden, sozusagen. Der im Tee aufgelöste Zuckerwürfel kann nicht durch denselben Prozess wieder neu gebildet werden, aber auf Quantenebene sind solche Prozesse anscheinend möglich und damit kohärent.

Was Solarenergie betrifft, so wird zur Herstellung von Solarzellen wesentlich mehr Energie eingesetzt, als hinterher wieder rauskommt. Die einzige wirklich effektive Nutzung der Sonne heißt Photosynthese. Ist schon ein schöner Trick der Natur, Energie in der recht stabilen Form von Zucker zu speichern. :D

Was Wasserstoff betriff, so ist es unmöglich, ihn längerfristig zu lagern. Wasserstoff-Moleküle sind so klein, dass sie jede andere Substanz über kurz oder lang durchdringen (diffundieren?). Gleich, ob man ihn in Stahl, Glas oder meinetwegen auch Plastikkanistern aufbewahrt, über kurz oder lang ist er bis auf einen winzigen Rest wieder verschwunden.

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 08:09 
Benutzeravatar
Aethan

Registriert: 02. 01. 2007
Beiträge: 818
Wohnort: Zürich
Diese Art von Kohärenz die du meinst ist klar, aber im Messtechnik Skript stehen eben kohärente Einheiten und von denen habe ich bis jetzt noch nicht gehört.
Habs aber eben auf Wiki gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Internatio ... -Einheiten


Mentee von Verin Minly
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 12:22 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Weißen

Registriert: 22. 03. 2009
Beiträge: 1160
Wohnort: 9020
Bei Band: E14
Ja zu den Si einheiten gibt es natürlich auch noch einige andere, meist daraus abgeleitete.

Aber was kohärente und nicht kohärente Einheiten angeht, kann ich leider auch nicht witerhelfen als Wikipedia. :(
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 08.01.2010, 22:53 
Benutzeravatar
Hüter der Chroniken
Webmaster

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 10702
Wohnort: Wien
Bei Band: E14
*rüttelt mal den Unterricht mit einer Frage wach*

Ich hab da eine Frage... und zwar gibt es ein Gedankenexperiment, über das ich mal sehr lange mit meinem Freund diskutiert habe und mich würde interessieren worauf ihr kommt.

Ein LKW (mit einer bestimmten Masse) hat Hühner in seinem Laderaum. Sehr viele, fette Hühner :p
Auf einer Waage wird sein Gewicht bestimmt. Plötzlich schreckt irgendwas die Hühner auf und sie flattern alle aufgeregt in die Luft (im geschlossenen LKW). Sprich sie verlassen alle gleichzeitig die Ladefläche und befinden sich nun im Luftraum darüber (aber noch im LKW).

Verändert sich das Gewicht des LKWs? Wird er leichter? Und wenn ja, warum? (Wir gehen von einem Luftdicht abgeschlossenen LKW aus - durch den Flügelschlag der Hühner wird keine Luft nach draußen gepresst)

Wer braucht schon Photobucket :razz

Berior
A l a e y n - - - - - S a n d - - - - - A t h a n o r
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 09.01.2010, 12:43 
Benutzeravatar
Aethan

Registriert: 02. 01. 2007
Beiträge: 818
Wohnort: Zürich
* Überlegt gerade ob Hühner in einem luftdicht abgeschlossenen Raum dann wirklich noch flattern können :look *

Ich denke, wenn wirklich luftdicht abgeschlossen, bleibt das Gewicht gleich ....


Mentee von Verin Minly
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 09.01.2010, 13:20 
Benutzeravatar
Meister der Rekruten
Gaidin der VC

Registriert: 19. 07. 2006
Beiträge: 7223
Wohnort: Lüneburg
Bei Band: E14
Das flattern sollte gehen, solange noch Sauerstoff da is ;)

Und wenn das Teil dicht ist, mmh...

Einerseits bleibt die Masse des Inhalts an sich gleich, die Frage ist aber, ob das auch für die Gewichtskraft gilt.
Frragt sich, wie sich das Flattern auswirkt, wirkt dabei die selbe Gewichtskraft auf den Boden des Fahrzeugs? Oder verändert sich die Richtung der Kraft, verteilt sich evtl. auch auf die Seiten des Fahrzeugs usw.? Dann wäre die Kraft, die auf die Waage wirkt anders und somit erschiene das Fahrzeug wohl leichter...
Andererseits, wenn man jetzt mal statt von flatternden Hühnern von springenden Menschen ausgeht...

Beim Abstoßen vom Boden des Fahrzeugs wirkt ja eine zusätzliche Kraft auf den Fahrzeugboden und ich glaube nicht, dass das durch die Luftströmung innerhalb des Kastens ausgeglichen würde. Also bei springenden Menschen würde es wohl einen kurzen Ausschlag auf der Waage geben, dann würde das Fahrzeug leichter während die Menschen in der Luft sind um beim Landen wieder schwerer zu werden.

Bild
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 09.01.2010, 13:34 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Weißen

Registriert: 22. 03. 2009
Beiträge: 1160
Wohnort: 9020
Bei Band: E14
NAch meinem Physikalischem Verständniss (kurz nach dem aufstehen) , würde sich das Gewicht des LKW Verringern.
Jedoch nicht um die Masse der Hühner sondern um minimal weniger als 5/6 der Masse der Hühner.

Obwohl... *grübel*


ALso nach länerer Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass sich i dem Exakt genannten Fall das gewicht nicht verändert.
Mit einer fliege würde es funktionieren , da sie so geringe Luftverwirbelungen auslöst, dass diese sich in der Teilchenbewegung tatsächlich verteilen und das Gewicht sich als gesteigerter Luftdruck zeigt, anstatt auf der Wage anzuschlagen.

Um den selben Effekt mit den Hühnern zu erzielen, müssten sie in einem verdammt großen raum sehr hoch fliegen.

Im normalfall wird das gewicht also gleichbleiben. Je höher die hühner steigen, desto weiter sinkt es.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 20:19 
Benutzeravatar
Aufgenommener der Braunen

Registriert: 17. 05. 2010
Beiträge: 1119
Wohnort: Darmstadt
Bei Band: D36
Oh, ein Physikkurs, den schau ich mir doch direkt mal an

*Geht ins Klassenzimmer und setzt sich an einen Tisch an der Seite*


Mentee von Nienna Sedai | Ex-Roomie von Kunon al'File | Konzilmitglied
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Zeitzone: Europa/Berlin


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht baalsfeuern.

Suche nach:


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de