Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 18.11.2009, 21:08 
Benutzeravatar

Registriert: 28. 04. 2009
Beiträge: 370
Wohnort: Oldenburg
Was Berior sagte, war schon das, was ich meinte: Im Inneren von Neutronenstern oder Schwarzem Loch befindet sich im Prinzip ein (nicht weiter verdichtbarer) Atomkern mit gigantischen Ausmaßen.

Das Problem bei der bewegten Lichtuhr ist vermutlich, dass sich die Spiegel (und was man sonst für solche Uhren an Teilen braucht) nur mit begrenzter Geschwindigkeit bewegen lassen.

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 18.11.2009, 22:59 
Benutzeravatar
Meister der Rekruten
Gaidin der VC

Registriert: 19. 07. 2006
Beiträge: 7223
Wohnort: Lüneburg
Bei Band: E14
Das kommt darauf an, wie schnell das Raumschiff ist.

Gehen wir mal vom extremsten Fall aus, es bewegt sich mit c.
Dann könnte sich das Licht nicht nach vorne bewegen, sondern nur seitwärts oder nach hinten (da sich die Lichtgeschwindigkeit nicht addiert). Nehmen wir weiter an, die Linie in der die Spiegel zueinander aufgestellt sind ist senkrecht zur Flugrichtung des Schiffs und die Spiegel stehen einen Meter auseinander. Dann müsste der Zielspiegel einen Meter weiter hinten stehen, damit das Licht bei ihm ankommt und der Sensor, der die Reflexion erfasst wieder einen Meter weiter, also in Flugrichtung zwei Meter hinter der Lichtquelle.

Wenn die Spiegel auf gleicher Linie stehen müsste man das Licht in einem Winkel nach vorne senden, damit es den Spiegel auf gleicher Höhe trifft, so wie das ja in der Skizze zu sehen ist. Allerdings bleibt dann die Frage, wenn die Vektorkomponente in Flugrichtung sich mit der Fluggeschwindigkeit fast aufhebt (v nicht ganz c), ändert das den Einfallwinkel des Lichts auf dem Spiegel? Da Einfallwinkel=Austrittswinkel würde es dann in kleinerem Winkel reflektiert als von der ursprünglichen Lichtquelle und es würde garnicht mehr zu seinem Ausgangspunkt zurückkehren, oder?

Bild
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 20.11.2009, 15:25 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Weißen

Registriert: 22. 03. 2009
Beiträge: 1160
Wohnort: 9020
Bei Band: E14
Die Überlegungen zum Aufbau dieser Lichtuhr die Ihr angestellt habt sind ale höchst interessant und geben reale Probleme wieder.
Ich meinte ursprünglich die angenommene Trägheit des Lichtes, die alle anderen berlegungen ja auch betrifft.
Dennoch wurde bei Experimenten, die Atomuhren auf Flugzeugen und auf dem Boden untergebracht waren, festgestellt, dass die höhere Geschwindigkeit die Uhren tatsächlich verlangsamt.
Diese Messungen sind aber mit einer GEwissen Ungenauigkeit behaftet, da auch die Uhren am Boden Langsamer gehen sollten als die im Flugzeug, da sie ja näher an der Erde sind und somit einer Größeren Gravitation ausgesetzt werden.
Aufgrund unserer heutigen Erkenntnisse über dieses Phenomen hat sich ein recht einheitliches Modell dessen gebildet, was geschehen würde wenn man tatsächlich nahe der Lichtgeschwindigkeit reisen würde. Der Vollständigkeit halber beschreibe ich aber auch den Zustand bei Lichtgeschwindigkeit, auch wenn wir diesen wohl nie erreichen werden da dazu wohl unendlich viel Energie benötigt würde.

In einem konstanten Punkt vergeht die Zeit immer gleich schnell.
Wenn nun aber synchron ein Raumschiff betrachtet wird, das zur Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und anschließend wieder abbremst, würden Beobachter in beiden Punkten keinerlei Unterschiede im Zeitfluss bemerken. Erst bei einem Zusammentreffen der Beobachter würden sie Bemerken, dass der Reisende sehr viel weniger gealtert ist.
Von außen betrachtet kann man aber darauf schließen, dass die Zeit im Raumschiff langsamer vergeht so dass der Reisende, ohne es selbst zu bemerken, sich langsam wie eine Schnecke zu bewegen schient. Sollte er tatsächlich die Lichtgeschwindigkeit erreichen, so würde er von ausen betrachtet völlig stillstehen und sich erst während dem Bremsen des Raumschiffes wieder immer schneller bewegen.
Das schließt jedoch auch ein Schiff aus, das aus eigenem Antrieb mit Lichtgeschwindigkeit reist.
Denn hätte es einmal die Lichteschwindigkeit erreicht, so könnte wohl niemand an Bord des Schiffes mer "die Bremse ziehen".

Habe ich das jetzt halbwegs verständlich dargestellt?
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 20.11.2009, 18:00 
Benutzeravatar
Hüter der Chroniken
Webmaster

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 10702
Wohnort: Wien
Bei Band: E14
Ich denke ja...

Aber um deinen letzten Gedanken weiterzuspinnen: Wenn im hypotetischen Raumschiff der Zeitfluss stoppen würde, aber der Brennstoff für den Antrieb begrenzt wäre, würde er sich dennoch aufbrauchen (und das Schiff daher mit der Zeit wieder langsamer werden), oder würde es bis in alle Ewigkeit fliegen :hmm

Ach ich liebe solche Paradoxa :D

Wer braucht schon Photobucket :razz

Berior
A l a e y n - - - - - S a n d - - - - - A t h a n o r
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 20.11.2009, 19:23 
Benutzeravatar
Meister der Rekruten
Gaidin der VC

Registriert: 19. 07. 2006
Beiträge: 7223
Wohnort: Lüneburg
Bei Band: E14
nein würde es nicht, da im Moment, wo die Lichtgeschwindigkeit erreicht wird kein Treibstofffluss mehr stattfindet, das Triebwerk würde erlöschen. Und auch wenn es kein "simpler" Verbrennungseffekt ist, der das Schiff antreibt, jedwede Energieerzeugung basiert auf der Bewegung irgendwelcher Teilchen, die mit erreichen von c stillstehen würde, die Frage ist, wie der Antrieb nach Abfall der Geschwindigkeit dann wieder gestartet wird, die Geschwindigkeit würde sich aber effektiv irgendwo unterhalb von c einpendeln, denke ich.
Vermutlich würde c auch garnicht erreicht, da die Bewegung ja auf dem Weg da hin schon langsamer wird und so weniger Energie erzeugt werden kann.

Bild
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 20.11.2009, 21:54 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Weißen

Registriert: 22. 03. 2009
Beiträge: 1160
Wohnort: 9020
Bei Band: E14
Ein weiteres Problem das die Lichtgeschwindigkeit unmöglich macht genau.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 20.11.2009, 22:46 
Benutzeravatar
Meister der Rekruten
Gaidin der VC

Registriert: 19. 07. 2006
Beiträge: 7223
Wohnort: Lüneburg
Bei Band: E14
Zumindest nach unserem bisherigen Wissensstand ;)

Bild
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 00:10 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Weißen

Registriert: 22. 03. 2009
Beiträge: 1160
Wohnort: 9020
Bei Band: E14
:grin
Da bei den Reisen mit Lichtgeschwindigkeit alles klar zu sein schient, machen wir uns am besten gleich auf zum nächsten beliebten SciFi reisemittel. Dem noch schnlelleren Beamen.
Was fällt euch dazu ein?
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 08:06 
Benutzeravatar
Hüter der Chroniken
Webmaster

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 10702
Wohnort: Wien
Bei Band: E14
Abgesehen von einem unglaublichen Rechen- und Energieaufwand... :hmm

Ich hab ja mal gehört mit einzelnen Teilchen funktioniert es. :look

Wer braucht schon Photobucket :razz

Berior
A l a e y n - - - - - S a n d - - - - - A t h a n o r
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 08:57 
Benutzeravatar
Aethan

Registriert: 02. 01. 2007
Beiträge: 818
Wohnort: Zürich
1997wurde denke ich erstmals ein Versuch zur Quantenteleportation durchgeführt (von Anton Zeilinger) und ich glaube 2004 gelang es Leuten von der Innsbrucker Uni erstmals Ionen zu teleportieren - aber näher ist unser Prof auch nicht darauf eingeganen :(


Mentee von Verin Minly
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 10:21 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Weißen

Registriert: 22. 03. 2009
Beiträge: 1160
Wohnort: 9020
Bei Band: E14
Ja, 2004 war jemand ganz stolz darauf das Erste Atom "gebeamt" zu haben
Und auch Anton Zeilinger "beamt" schon länger mit Photonen herum.
Diese "beamvorgänge" weißen aber erhebliche Abweichungen vom SciFi Beamen auf.
Es Handelt sich nämlich eher um einen Replizoerungsvorgang.
Bei beiden Versuchen wurden nur die Informationen transportiert.
Zeilinger verpasste einem Photon exakt den Selben zustand den Er bei einem Andern an anderer Stele gemessen hatte. So schaffte er es zwar das Photon praktisch ohne Zeitverlust und auch ohne den dazwischenliegenden Raum zu durchqueren zu transportiern.
Allerdings war das ursprünlgiche Photon immer noch da.
Genau das gleiche nur in Größerem Maßstab gelang in Insbruck. Hier wurde der selbe Vorgang an einem Calzium Atom widerholt.

Was für Probleme wirft das nun für den Transport von Menschen oder anderen Gegenständen auf?
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 11:36 
Benutzeravatar
Meister der Rekruten
Gaidin der VC

Registriert: 19. 07. 2006
Beiträge: 7223
Wohnort: Lüneburg
Bei Band: E14
Naja, wenn der Gegenstand im Prinzip nur "kopiert" wird, braucht man neben der ganzen Energie, die dafür nötig ist, natürlich auch die selbe Stoffmenge und -zusammensetzung am Ziel, die man am Ursprung hat.

Die interessante Frage beim eigentlichen Beamen ist ja, ob man die einzelnen Atome wieder so zusammensetzen kann, dass alle Biochemischen Prozesse einfach weiterlaufen, als hätte man nur Pause gedrückt. Man müsste beim rematerialisieren z.B. auch sofort den Blutdruck wiederherstellen, damit keine Unterbrechung im Kreislauf ist...

Bild
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 12:13 
Benutzeravatar
Hüter der Chroniken
Webmaster

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 10702
Wohnort: Wien
Bei Band: E14
...und man müsste das Original vernichten....

Wer braucht schon Photobucket :razz

Berior
A l a e y n - - - - - S a n d - - - - - A t h a n o r
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 22.11.2009, 23:51 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Weißen

Registriert: 22. 03. 2009
Beiträge: 1160
Wohnort: 9020
Bei Band: E14
Und um nur mittels Datnübertragung einen "gebeamten" Menschen zu erschaffen bräuchte mann wie Gesagt auch Baustoffe ob jetzt in Form von Aminosäuren oder gleich als Hackfleisch :look.

Da man aber nur den Zustand einzelner Atome übertragen kann wäre der Körper, theoretisch, nach dem Transport tatsächlich in einer Art "Pause" die ich aber eigentlich als Tod beschreiben würde :look .

*kommt sich bei der VOrstellung dass beim Beamen Hackfleisch zu einer Leiche gemacht wird die anschließend wiederbelbt werden muss ziemlich makaber vor :shifty *

Die Tatsache, dass das am Zielort auch bereits das Material und eine höchst präzise herstellungsanlage bereitstehen müssten macht das Beamen auch für den Warentransport sehr unpraktisch.

Wenn man noch bedenkt, dass zurzeit das " beamen" eines eizelnen Atoms unsere möglichkeiten ausschöpft, kann man also davon ausgehen, dass es zumindest in den nächsten Jahren eher nicht für den Personen- oder auch nur Waren-transport verwendet werden wird.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [RL] Physik
BeitragVerfasst: 25.11.2009, 03:31 
Benutzeravatar

Registriert: 28. 04. 2009
Beiträge: 370
Wohnort: Oldenburg
Mit dem Transport der "Herstellungsanlage" für die transportierten Atome (bzw. Körper) ist Zyran mMn schon auf das Wesentliche eingegangen. Um eine solche Anlage zu transportieren, ist eine "traditionelle" Methode der Beförderung nötig und daher ist das Wiederherstellen eines komplexen Gefüges (wie schon eines üblichen Moleküls) an diese Art der Beförderung gebunden. Wie weit (und damit schnell) man mithilfe dieser Anlagen auch reisen könnte, schneller als mit Lichtgeschwindigkeit könnte man damit prinzipiell niemals reisen.

Die Übertragung von Information mag (auch wenn ich das noch bezweifle) mit einer Geschwindigkeit möglich sein, die größer ist, als die des Lichts, doch um diese Information zu gewinnen, ist man letztendlich wieder auf die herkömmlichen Mittel angewiesen, die sich langsamer als Licht bewegen. (Außer Gedanken ist alles langsamer als Licht!)

Für einzelne Planeten betrachtet, mag "Beamen" also möglich sein, doch die interstellaren Entfernungen sind so groß, dass diese Möglichkeit für derartige Reisen nach meinem Dafürhalten ausscheidet. Unsere Kommunikation ist ja schon heute praktisch weltweit (also "erdweit") in Echtzeit möglich. Für den Transport eines Menschen müsste man aber neben den einzelnen Atomen (in der exakt richtigen Anordnung) auch die Kommunikation zwischen ihnen (also letztlich den vollständigen Inhalt unserer Gedanken) transportieren, und dies halte ich ich nicht für möglich. Jeder noch so kleine elektrische Impuls müsste zeitgleich übertragen werden, obgleich wir ihn heute kaum messen können. Das liegt noch weit in der Zukunft und eine gewisse Unschärfe wird immer erhalten bleiben.

Ehrlich gesagt hoffe ich, dass es niemals möglich sein wird, denn der Energiebedarf ist enorm und wir haben keine Energie zu verschenken, sondern müssen langfristig mit dem auskommen, was dieser Planet, unser Planet, uns bietet.

Um bei der Energie zu bleiben: Nehmen wir mal an ich wäre ein Teilchen der sogenannten "Höhenstrahlung", welche die Erde seit Urzeiten permanent aus jeder Raumrichtung trifft. Diese Strahlung ist sehr intensiv und folglich auch sehr energiereich. Für einige Teilchen dieser Höhenstrahlung ist aufgrund der (einsteinschein) Zeitdillatation erst eine Woche vergangen, seit die Erde entstand. Verblüffenderweise wäre nach heutigem Stand der Physik und aus der Perspektive desselben Teilchens die Erde nur etwa 1 cm dick (aufgrund der Längenkontraktion bei so hohen Geschwindigkeiten).

Die Erde ist folglich eine Scheibe und 7 Tage alt? Nach dem Stand der heutigen Physik gibt es zumindest (jede Menge) Teilchen, für die diese Aussage zutrifft. Verblüffend, nicht wahr?

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht baalsfeuern.

Suche nach:


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de