Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 18.01.2009, 22:17 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Blauen

Registriert: 27. 07. 2008
Beiträge: 2122
Wohnort: Nürnberg
Bei Band: E12
Hier findet ab sofort der neue Geschichtsunterricht statt. Wer teilnehmen möchte ist herzlich willkomen.
Nehmt Platz, stellt euch auf interessante Themen ein und darauf, dass ihr letztlich hier rausgeht mit kompaktem und nützlichem Wissen über Randland mit all seinen Bewohnern.

*Polster auf die Bänke leg*
*Tee aufsetz*

So, damit es auch alle bequem haben *abwart*

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.


Zuletzt geändert von Fana am 09.03.2010, 19:48, insgesamt 2-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 17:54 
Benutzeravatar

Registriert: 25. 11. 2007
Beiträge: 1331
Wohnort: Hier... glaube ich
Bei Band: E01
*Noch mampfend mit Schokolade reinkomm*

Oh! Hallöchen Fana, wie gehts denn so?
*Sieht ihr neues Aufgenommenengewand*
Du bist ja schon Aufgenommene :eek Warum sagt mir denn das keiner?

Muss ich dich jetzt mit ihr ansprechen? :look

Mentee von Nienna
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 18:01 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Blauen

Registriert: 27. 07. 2008
Beiträge: 2122
Wohnort: Nürnberg
Bei Band: E12
*aus meinem Halbschlaf hochschreck*
*verwirrt umguck*
Hoffentlich hat das keiner gemerkt...

Oh, hey Benedikt! Wie schön, endlich hat jemand den Weg hierher gefunden! :joy

*abwink* Aufgenommene bin ich doch schon ein bisschen länger, und mit "Ihr" musst du mich deswegen auch nicht ansprechen *lach*
Komm, setz dich. Vielleicht trauen sich die anderen jetzt auch endlich mal in die Klassenräume ^^

*in den Büchern rumblätter und schonmal nach ner ersten Aufgabe such*

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 18:59 
Benutzeravatar

Registriert: 25. 11. 2007
Beiträge: 1331
Wohnort: Hier... glaube ich
Bei Band: E01
Das ist ja toll
Ich freu mich schon aufs Anfangen :joy

*Sitzt sich in die erste Reihe ganz in die Mitte hin und holt mal einen Block und Schreibzeug aus der Schublade auf den Tisch*

Ich hoffe, sie merkt nicht, dass ich vor lauter Unterricht vergessen habe, wie man richtig schreibt* :shifty

Mentee von Nienna
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 20:29 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Blauen

Registriert: 27. 07. 2008
Beiträge: 2122
Wohnort: Nürnberg
Bei Band: E12
Was guckt der denn so skeptisch... :hmm

Also, dann fangen wir beide eben erstmal an. Privatunterricht sozusagen :halowink

Bennie, kannst du mir sagen, wie es dazu kam, dass der Dunkle König erstmals die Welt berühren konnte? Bzw: Wie kam es zu dem Loch im Gefängnis des dunklen Königs?

*gespannt abwart*
Hm... wie viele LEute darüber wohl überhaupt genau bescheid wissen?

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 20:37 
Benutzeravatar

Registriert: 25. 11. 2007
Beiträge: 1331
Wohnort: Hier... glaube ich
Bei Band: E01
Das ist gar nicht so einfach, aber wenn ich mich recht erinnere, waren da doch diese Siegelsteine, ich habe leider vergessen, wie sie hießen :o .
Sie bestanden aus einem ganz hartem magischen Material, sodass sie nicht durchbrochen werden konnten... Doch irgendwie wurden diese Steine, die eben das Tor zu seinem Gefängnis verbarrikadierten, locker und wurden kaputt.
Daran sind glaube ich, seine Offiziere schuld gewesen. Sie konnten als erstes raus aus dem Gefängnis, weil sie ganz oben waren und nicht so viel Macht hatten wie der böse selber.

*Hofft, sich nicht blamiert zu haben*

Mentee von Nienna
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 20:47 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Blauen

Registriert: 27. 07. 2008
Beiträge: 2122
Wohnort: Nürnberg
Bei Band: E12
:eek
Ich bin beeidruckt. Ich hätte nicht gedacht, dass du doch schon so viel darüber gelernt hast.
So weit ist das alles richtig, allerdings war das die Folge des erstmaligen Aufbruchs des Gefängnisses des Dunklen Königs.
Und auf diese erste Öffnung möchte ich nun zunächst zu sprechen kommen.
Zunächst ist zu sagen, dass im Zeitalter der Legenden -in dem dies geschehen ist- männliche und weibliche Machtlenker zusammengearbeitet haben und viele großartige Dinge schufen. Trotzdem fühlten sie sich durch die Beschränkungen Saidars und Saidins eingeengt und wollten neue Machtquellen erforschen. So entdeckten einige von ihnen ein schwaches Machtgebilde außerhalb des Musters und bohrten sich bis dorthin durch.
Leider stellte sich heraus, dass dies der Ort war, an den der Schöpfer den Dunklen König verbannt hatte!
Somit war ein Loch im Muster entstanden, durch das der Dunkle König nun die Welt berühren konnte.
Die Auswirkungen davon waren furchtbar und sind bis heute die gleichen geblieben, wenn der Dunkle König genau dazu in der Lage ist.

Kannst du dir vorstellen, was das für Auswirkungen für die Welt hatte?

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 21:35 
Benutzeravatar

Registriert: 25. 11. 2007
Beiträge: 1331
Wohnort: Hier... glaube ich
Bei Band: E01
Ich glaube, jetzt werden mir einige Dinge klar. Ist das vielleicht der Grund, warum so extrem viele Menschen eine starke Abneigung gegen die Aes Sedai haben? Oder eben hatten, weil ich glaube, heute ist das gar nicht mehr so extrem.

Ich bin mir sicher, dass durch den dunklen König vieles verändert wurde. Deshalb sind doch die ganzen Kriege ausgebrochen, nicht wahr? Der Krieg am ende des Zeitalter der Legenden beruht doch darauf.
Aber wenn ich es mir recht überlege, dann finde ich den dunklen König schon irgendwie arm. Er hat so eine böse Rolle. Die hat er doch sicherlich nicht freiwillig übernommen, oder? Ich meine, irgend etwas muss ihn doch einmal verärgert haben. Dann wurde er zornig und hat halt viel böses getan, dann hat ihn der Schöpfer eingesperrt. Er kann ihn doch nicht einfach ohne Grund einsperren, oder?

Und woher holte sich Shai'Tan eigentlich seine Diener?

Mentee von Nienna
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 22:00 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Blauen

Registriert: 27. 07. 2008
Beiträge: 2122
Wohnort: Nürnberg
Bei Band: E12
Nun, die Abneigung gegen Aes Sedai, wie wir sie kannten, beruhte darauf, dass diese für die Zerstörung der Welt verantwortlich gemacht wurden.
Der Großteil des Volkes hatte keinen Zugang zu Schriftrollen, konnte vllt nicht einmal lesen. Daher sind solche Missverständnisse leicht möglich. Aber darauf gehen wir zu einem etwas späteren Zeitpunkt noch ein, ok? :)

Der Dunkle König symbolisiert das Böse an sich, es ist sein ureigenstes Wesen. Deshalb wurde er vom Schöpfer im Moment der Schöpfung außerhalb des Musters gefangengesetzt, damit seine bösen Energien nicht auf die Welt übergreifen können.
Da dies letztlich doch geschehen ist, ist es -wie du bereits gesagt hast- nicht verwunderlich, dass von da an alles schief ging. Leider gab es jedoch viele, die sich mit der Verbündung mit dem Dunklen König Vorteile erhofften. So fing es an, dass er seine Anhänger um sich scharte.

Was weißt du denn bisher über die Verlorenen? Kennst du ein paar Namen oder Funktionen von ihnen?

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 22:19 
Benutzeravatar

Registriert: 25. 11. 2007
Beiträge: 1331
Wohnort: Hier... glaube ich
Bei Band: E01
Die Verlorenen waren die Offiziere des dunklen Königs. Sie sind solche Anhänger des Königs, die sich von ihm Macht erhofften.
Früher waren sie ganz normale Aes Sedai aber der dunkle König hat ihnen Unsterblichkeit und so weiter versprochen, die üblichen Dinge um Leute zu manipulieren eben.
Ich kenne Demandred, vom hören, ich weiß, irgendwoher kenn ich ihn, kann ihn aber nicht zuordnen... Dann kenne ich noch einen, aber weiß dessen Namen leider gerade nicht. Als Rand Al'Thor von seiner Reise in den Norden, also der großen Fäule, mit seinen Gefährten Mat, Egwene, Moiraine, Lan und der Hellseherin zurückkehrte, begegnete er diesem Verlorenen. Oder war's als sie beim grünen Mann waren und den einen Machtsee fanden? :scratch Auf jeden Fall hat dort Rand zum ersten Mal seine magischen Kräfte eingesetzt und ihn besiegt!

Mentee von Nienna
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 22:36 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Blauen

Registriert: 27. 07. 2008
Beiträge: 2122
Wohnort: Nürnberg
Bei Band: E12
Gut, wenn du von Demandred schonmal gehört hast, dann fangen wir mit ihm an.

Er war neidisch auf Lews Therin und wandte sich deshalb gegen ihn. Zeit seines früheren Lebens eiferte er dem Drachen nach und wollte sein wie er, es hat aber nie ganz gereicht. Er war ein äußerst fähiger Feldherr, sein taktisches Geschick und seine Strategien waren brilliant. Trotzdem lief er letztlich zum Schatten über, weil er die ständige Schmach, nie die Fähigkeiten des Drachen zu erreichen, immer nur als Zweiter zu gelten, nicht mehr ertragen konnte und sich Rache erhoffte.
Daraus schon gut zu erkennen, litt er wohl unter einer Art Minderwertigkeitskomplex. Dies behielt auch in seinem Dienst für den Schatten bei und Opferte beispielsweise ganze Dörfer den Trollocs, weil er sich von den dort lebenden Leuten ungerecht/minderwertig behandelt gefühlt hatte. :blink

Du hast den Kampf in der Nähe des Auges der Welt angesprochen.
Dort waren zwei Verlorene, ganz richtig. Dies war einmal Aginor und zum anderen Balthamel.

Sagen dir diese Namen etwas? Weißt du, wie sie umkamen?

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 23.01.2009, 16:50 
Benutzeravatar

Registriert: 25. 11. 2007
Beiträge: 1331
Wohnort: Hier... glaube ich
Bei Band: E01
Balthamel war der erste der beiden, die getötet wurden. Aber er wurde, glaube ich, vom grünen Mann getötet. Der grüne Mann war ja schon ganz schwach und beinahe tot, wie auch der Wald um alle herum. Aber als der eine Verlorene die Gruppe töten wollte, kam er auf einmal wieder und griff Balthamel am Hals.

Erst wollte sich dieser ja wehren, aber der grüne Mann hatte auf einmal so viel Kraft, dass seine Finger sich in die Lederhaut von dem Verlorenen gruben und dort irgendwie immer länger wuchsen (Na klar ging das, er war ja ein Baum). Die Äste kamen dann aus den Augen und so weiter von ihm heraus und so starb dieser eben, geschieht ihm recht!

Beim anderen, war das viel komplizierter, das hab' ich selbst garnicht so richtig begriffen :\ .
Ich weiß nur, dass er Egwene angegriffen hatte, aber Rand ihn abgelenkt und auf seine eigene Spur gelenkt hat. Bevor er Rand jedoch völlig schnappen konnte, kam Rand völlig durcheinander und er bildete sich auf einmal ein riesiges, langes Seil vor, welches von Aginors Körper aus wegging und irgendwo fern in den Himmel ragte. Das pulsierte stark, aber auch Rand hatte so ein Seil, wenn ich mich recht erinnere, und seines war vieel größer. Naja, zuerst nicht, zuerst wurde das von Aginor immer größer, aber auf einmal drehte sich das ganze um und der Verlorene wurde immer noch älter und zornig. Dann kappte Rand die Verbindung und wünschte sich, weg zu sein.

Dann war er plötzlich an dem einen Pass, wo gerade die Schlacht bei Fal Dara stattfand. Hab den Namen leider vergessen
Auf jeden Fall stand's da sehr schlecht um die Menschen, aber dann kam Rand mitten rein und rettete die Armee. Richtig toll fand ich ja den Moment, wo er die beiden Drghkar mit dem Blitz kaputt macht und dann die Erde aus versehen erbeben lässt und, und.... *erzählt, erzählt, erzählt und erzählt...*

Upps... Ich glaube ich bin nicht mehr so wirklich beim Thema, oder...? :o

Mentee von Nienna
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 23.01.2009, 21:53 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Blauen

Registriert: 27. 07. 2008
Beiträge: 2122
Wohnort: Nürnberg
Bei Band: E12
*lächel* Man kann sich schonmal verquatschen...
Ich sehe, du hast einigermaßen Überblick. Also, dann erzähle ich dir nun etwas zu den beiden selbst.

Balthamel hieß ursprünglich Eval Ramman und war sehr gut im Umgang mit der Einen Macht. Er lief zum Schatten über, weil er dort Unsterblichkeit und ewig junges Aussehen erlangte. Die lockte ihn, so reiste er zum Shayol Ghul.
Nachdem er zu Rand al'Thors Zeit gleichzeitig mit Aginor befreit wurde, war sein Körper allerdings so unansehnlich geworden -wie du ja weißt- dass er sich kaum noch zeigen wollte. Stimmt, er wurde vom Grünen Mann getötet.

Zu Agninor ist wohl etwas mehr zu sagen. Er war Wissenschaftler im Bereich Biologie im Zeitalter der Legenden undhieß ursprünglich Ishar Morrad Chuain. Er bekam Probleme als er unerlaubterweise an Tieren forschte und lief letztlich deswegen zum Schatten über, weil er dort ungehindert seine Forschungen betreiben konnte.
So gehen auch Geschöpfe wie Trollocs auf Aginors Rechnung, seine erste Schöpfung im Dienst des Dunklen Königs. Weiterhin ist ihm auch die Existenz von Wesen wie Draghkars zuzuschreiben.
Und wie du schon richtig gesagt hast, wurde er von Rand in der Nähe des Auges der Welt getötet.

Nachdem wir nun jede abgehandelt haben, die dir bereits bekannt waren, kommen wir nun zum mächtigsten der dreizehn Verlorenen: Ishamael

Weißt du etwas über ihn? Was stellst du dir vor, warum er der mächtigste von ihnen war?

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 23.01.2009, 22:19 
Benutzeravatar

Registriert: 25. 11. 2007
Beiträge: 1331
Wohnort: Hier... glaube ich
Bei Band: E01
:scratch Darüber kann ich leider sogut wie gar nicht sagen...
Ich kenne den nicht, naja, gehört hab' ich ihn sicherlich schon mal irgendwo, aber ich weiß nichts genaues.

Warum er der mächtigste war?
Vielleicht, war er gerade ein sehr guter Aes Sedai, wie es ja in den Geschichten steht, viele gute liefen zum Schatten über. Er war bestimmt die rechte Hand von Shai'Tan, oder vielleicht war er so etwas wie der Drache, zumindest beinahe, also mit soviel Kraft.

Mentee von Nienna
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RdZ-Geschichte
BeitragVerfasst: 23.01.2009, 23:11 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Blauen

Registriert: 27. 07. 2008
Beiträge: 2122
Wohnort: Nürnberg
Bei Band: E12
Du bist aber definitiv schon auf der richtigen Fährte.

Ishamael hier früher Elan Morin Tedronai und war Philosoph, der auch Bücher herausgegeben hat.
Er war deswegen der Anführer des Konzils der Verlorenen, weil er am stärksten im Umgang mit der Einen Macht war - er kam Lews Therin darin gleich, was Stärke angeht. Er war einer der erste -manchmal wird sogar behauptet, er sei der erste überhaupt gewesen- die sich dem Schatten verschrieben hatten. Er war auch als Ba'alzamon bekannt, der sich in Rand al'Thors Träume schlich und versuchte ihn auf die Schattenseite zu ziehen.

Weißt du bereits etwas über die Welt der Träume? Oder weißt du etwas darüber, welche Verlorenen dort "anzutreffen" waren?

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht baalsfeuern.

Suche nach:


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de