Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.09.2008, 11:26 
Benutzeravatar

Registriert: 17. 09. 2008
Beiträge: 25
So nun hab ich das auch mal mit verstand gelesen und verstanden :grin
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.09.2008, 19:51 
Benutzeravatar
Sitzende der Weißen

Registriert: 14. 05. 2007
Beiträge: 3496
Wohnort: Stadt der schwebenden Busse
Bei Band: D37
Wunderbar, dann möchte ich euch zum Abschluss dieser Einheit noch eine Grafik zeigen, die das meiner Meinung nach wunderbar zusammenfasst. Ihr seht darauf die Noten im Violin- und Basschlüssel, die Bezeichnungen der Noten und die Halbtonschritte mit enharmonischen Verwechslungen:



Die nächste Einheit wird hoffentlich dann in den nächsten Tagen folgen. Es kommt jedenfalls drauf an, wie viel Aufmerksamkeit die Katze verlangt, auf die ich derzeit aufpassen muss.

Bild Bild Bild BildBildBildBildBild
Zweite Denkerin der Weißen Ajah :weiß Avatar: (c) by Cris Ortega
Bild


Zuletzt geändert von Suandin am 07.03.2009, 23:56, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.09.2008, 20:42 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Grauen

Registriert: 06. 07. 2008
Beiträge: 3196
Bei Band: D27
hey das ding is gut *g* also der Zusammenhang von Violin- und Bassschlüssel :)

Bild

DU MACHST DEN KAKAO!!

:grau
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.03.2009, 23:47 
Benutzeravatar
Sitzende der Weißen

Registriert: 14. 05. 2007
Beiträge: 3496
Wohnort: Stadt der schwebenden Busse
Bei Band: D37
*mit einem Strang Luft den Staub aus dem Zimmer entfernt entfernt*

Sooo, endlich konnte ich mich zu einer weiteren Einheit aufraffen.

Der nächste Teil behandelt den Komplex Tonleitern. Ich weiß, im Inhaltsverzeichnis vorne stehen Dur, Moll, Pentatonik und Ganztonleitern. Aber weil ich mir das gerade neu angeeignet habe, nehme ich auch Bluestonleitern dazu. Ist das nicht prima? :charm :black

Aber Scherz beseite und schreiten wir zur Tat! Wir fangen heute mit dem Einfachsten an, nämlich der Dur-Tonleiter.

Zu Anfang werde ich euch mal wieder das altbekannte Bild der C-Durtonleiter zeigen, aber jetzt liegt der Fokus nicht auf der Schreibweise an sich, sondern auf dem formalen Aufbau:



So, ihr seht nun, dass sich in dieser Tonleiter zwei verschiedene Tonabstände befinden: Halbtonschritte und Ganztonschritte.

Ich nehme an, dass die meisten von euch wissen, dass ein Ganztonschritt aus zwei Halbonschritten besteht - oder wenn ihr die Klaviatur betrachtet, dann seht ihr, dass ein Ganztonschritt aus zwei weißen Tasten und einer schwarzen Taste dazwischen besteht.

Aber das ist nicht überall der Fall. In zwei Fällen haben wir in der C-Durtonleiter natürliche Halbtonschritte - einmal zwischen dem e' und dem f' und zwischen dem h' und dem c''.

Daraus können wir formal ableiten: In jeder Durtonleiter befindet sich zwischen dem dritten und vierten und dem siebten (auch Leitton genannt) und achten Ton ein Halbtonschritt. Alle anderen Töne stehen im Verhältnis eines Ganztonschrittes zueinander.

Das war jetzt wieder recht viel Theorie auf einmal, und deswegen gibt es jetzt ein wenig Praxis. Ich möchte von euch, dass ihr nun selbst Tonleitern bildet - einmal in A-Dur und einmal in Es-Dur. Mir ist schon klar, dass ihr das auch im WWW nachschauen könnt, aber probiert es einmal selbst. Das ist auch gut, um eure Fähigkeit im Notenlesen zu schulen.

Und damit es auch einfacher gelingt, hier noch einige Tipps am Beispiel der D-Durtonleiter:

1. Nehmt euch am besten ein Blatt Notenpapier. Falls ihr das gerade nicht da habt, geht es aber auch, wenn ihr einfach fünf Linien im möglichst gleichen Abstand untereinander zeichnet und einen Violinschlüssel an den Anfang der Zeile schreibt.

2. Schreibt nun die Noten von d' bis d'' ohne irgendwelche Vorzeichen in euer Notensystem.

3. Nun geht systematisch vor: Fangt bei d' an und schaut, wie der Abstand zu e' ist. So geht ihr bei jedem weiteren Ton nacheinander vor. Übrigens: eine Klaviatur (hier im Thread oder auch leicht zu ergooglen) kann hierbei ungemein helfen.

4. Wenn ihr nun zwischen Ton zwei und drei - hier im Beispiel die Töne e' und f' - schaut, dann seht ihr den vorhin beschriebenen natürlichen Halbtonschritt. Da wir uns aber in D-Dur befinden, können wir den hier nicht gebrauchen. Um also den erforderlichen Ganztonschritt zu erhalten, müssen wir eine der Noten verändern. Logischerweise darf in einer Tonleiter kein Ton doppelt vorkommen, also liegt es nahe, aus unserem f' ein fis' zu machen. Ebenso dürft ihr in einer Tonleiter nur Kreuze oder Bechen benutzen - beides geht nicht!

5. So überprüft ihr nun alle Tonabstände, erhöht oder erniedrigt ggf. - voilà!

So, falls ihr bei euren Tonleitern nun doch auf dem Schlauch steht, fragt mich hier im Thread, oder per PN oder im Chat. :)

Bild Bild Bild BildBildBildBildBild
Zweite Denkerin der Weißen Ajah :weiß Avatar: (c) by Cris Ortega
Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 15:27 
Benutzeravatar
Gaidin der VA

Registriert: 01. 03. 2006
Beiträge: 2738
Wohnort: Berlin
Bei Band: D10
Prima :D

nun kann ich das auch wieder :) Es war irgendwo vergraben und nun wieder ans Licht geholt :nod

*geht noch ein wenig das Keyboard quälen*

Die Bluestonleiter wäre dann das nächste was mir noch fehlt :D

Bild
BildBildBildBild
gebunden an Fana Tennoio Aes Sedai der Blauen Ajah
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 15:54 
Benutzeravatar
Amyrlin

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 9460
Wohnort: Bad Homburg vor der Höhe
Bei Band: E14
So, bitteschön:

Einmal A-Dur, dicht gefolgt von Es-Dur ;)

Zwergen-Avatar (c) Lane Brown // Targaryen-Avatar (c) Anne Stokes
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 16:37 
Benutzeravatar
Sitzende der Weißen

Registriert: 14. 05. 2007
Beiträge: 3496
Wohnort: Stadt der schwebenden Busse
Bei Band: D37
Eigentlich war das Bilden der Tonleitern eher nur für euch selbst gedacht, aber sehr schöne Arbeit, Mumsie. Alles richtig. :)

Bild Bild Bild BildBildBildBildBild
Zweite Denkerin der Weißen Ajah :weiß Avatar: (c) by Cris Ortega
Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 16:41 
Benutzeravatar
Sitzende der Weißen

Registriert: 14. 05. 2007
Beiträge: 3496
Wohnort: Stadt der schwebenden Busse
Bei Band: D37
Da ich jetzt gerade voller Elan bin, möchte ich euch, bevor dieser wieder abflaut, zeigen, wir ihr Molltonleitern bilden könnt.

Zu Anfang möchte ich euch auf eine Problematik der Molltonleitern aufmerksam machen: es gibt nicht nur eine Art, sie zu bilden - wie bei den Durtonleitern - sondern viele verschiedene. Damit euch aber nicht der Kopf platzt, werde ich euch nur die drei wichtigsten Mollarten vorstellen: natürliches, melodisches und harmonisches Moll.

Fangen wir mit dem natürlichen Moll an, denn es ist das Einfachste:

Bild

Wie ihr seht, ist die Bildung der Dur-Tonleiter gar nicht mal so unähnlich, nur sind unsere Halbtonschritte jetzt zwischen dem zweiten und dritten und dem fünften und sechsten Ton. So weit, so gut.

Allerdings hat diese Mollart ein ganz eklatantes Problem: im Gegensatz zu einer Durtonleiter fehlt ihr der Leitton. Den habe ich schon mal in der letzten Einheit am Rande erwähnt, allerdings sollten wir ihm jetzt mehr Aufmerksamkeit schenken, denn in diesem Zusammenhang und später insbesondere in der Harmonielehre wird er wichtig.
Der Leitton ist also der siebte Ton einer Tonleiter, und wie der Name schon sagt, leitet er unweigerlich auf unseren achten, die Oktave, hin. Am besten ist es, wenn ihr einmal die C-Durtonleiter und die oben stehende spielt, um es im direkten Vergleich zu hören.

Und weil – wie gesagt – im natürlichen Moll dieser Leitton fehlt, kam man auf die Idee, ein Moll zu erschaffen, das diesen Leitton hat. Das melodische Moll sieht dann so aus:

Bild

Was fällt euch auf?




Richtig! Diese Tonleiter ist bis auf das es’ mit der C-Durtonleiter identisch. Merkt euch also formal: In dieser Tonleiter habt ihr nur den Halbtonschritt zwischen dem zweiten und dritten Ton, der Rest ist in Dur.

Und weil sich das auch ein bisschen seltsam anhört, kommen wir jetzt zu der häufigsten Mollart: dem harmonischen Moll.

Dieses Moll versucht die Vorzüge des natürlichen und melodischen Molls zu vereinen: zum einen hat es die Halbtonschritte aus dem natürlichen Moll, zum anderen aber bedient es sich auch des wichtigen Leittons aus dem melodischen Moll. Was dabei heraus kommt, seht ihr jetzt:

Bild

Hier haben wir also eine große Besonderheit: wir haben zwar unsere altbekannten Halbtonschritte zwischen dem zweiten und dritten und dem fünften und sechsten Ton, aber weil wir auch den Leitton haben wollen, haben wir jetzt zwischen dem sechsten und siebten Ton einen 1 ½ - Tonschritt und zwischen dem siebten und achten Ton einen Halbtonschritt.
Am besten, diesen Abschnitt lest ihr gleich noch mal und spielt die harmonische Molltonleiter, um insbesondere den 1 ½ - Tonschritt zu hören. Es klingt so ein bisschen orientalisch.

Hört euch jetzt am besten mal alle drei Mollarten im Vergleich an und übt euer theoretisches Wissen, indem ihr für euch versucht, Molltonleitern zu bilden (für den Anfang sind a-Moll und g-Moll gut geeignet, die haben nämlich nicht so viele Vorzeichen).

Fragen sind wie immer hier zu stellen oder per PN oder Chat an mich zu richten. :)

Bild Bild Bild BildBildBildBildBild
Zweite Denkerin der Weißen Ajah :weiß Avatar: (c) by Cris Ortega
Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 16:52 
Benutzeravatar
Amyrlin

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 9460
Wohnort: Bad Homburg vor der Höhe
Bei Band: E14
Suandin Avarath hat geschrieben:
Eigentlich war das Bilden der Tonleitern eher nur für euch selbst gedacht, aber sehr schöne Arbeit, Mumsie. Alles richtig. :)


Oh... aber jetzt weiß ich wenigstens, wie ich im GP bs und Kreuze schreibe (sonst haben mich die Noten zu meinen Tabs ja eher nur mäßig interessiert ;)).

Fragen habe ich aber sonst keine.

Zwergen-Avatar (c) Lane Brown // Targaryen-Avatar (c) Anne Stokes
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 17:04 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Grauen

Registriert: 06. 07. 2008
Beiträge: 3196
Bei Band: D27
Aber ich habe eine - wie hast du das gemacht?

Bild

DU MACHST DEN KAKAO!!

:grau
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 17:07 
Benutzeravatar
Amyrlin

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 9460
Wohnort: Bad Homburg vor der Höhe
Bei Band: E14
Geduld, dreimal in den Tisch beißen und sonst auf
Noten -> Halbtonschritt aufwärts/abwärts
Standardmäßig schreibt er da wohl ein Kreuz, wenn du ein b willst, gibt es da noch so einen kleinen Button mit einem b und einem Kreuz drauf, dann ändert er es - meistens - wenn er sich dennoch geweigert hat, dann hab ich eben doch auf die Tabs zurück gegriffen und habe ihm den richtigen Ton gegeben.

Zwergen-Avatar (c) Lane Brown // Targaryen-Avatar (c) Anne Stokes
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2009, 17:16 
Benutzeravatar
Sitzende der Weißen

Registriert: 14. 05. 2007
Beiträge: 3496
Wohnort: Stadt der schwebenden Busse
Bei Band: D37
Hab ich dann hinterher auch herausgefunden - und weil er dann zwischendurch doch keinen Bock hatte und ich Tabs einfach nicht lesen kann, hab ich eben ein Notationsprogramm genommen, das eher auf Pianisten zugeschnitten ist. Im Gegensatz zu GP5 kannst du damit auch Doppelkreuze und Doppelbs schreiben.

Bild Bild Bild BildBildBildBildBild
Zweite Denkerin der Weißen Ajah :weiß Avatar: (c) by Cris Ortega
Bild
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht baalsfeuern.

Suche nach:


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de