Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 07:11 
Benutzeravatar
Gaidar der VC

Registriert: 24. 03. 2007
Beiträge: 3045
Wohnort: Worms
Zitat:
Wenn ich ein bestimmtes Zuchtergebnis will kann mich doch dann so ein Verbot der künstlichen Befruchtung in der Richtung nicht hindern, sondern es nur erschweren. Unlogisch für mich.


Es geht darum, dass nicht alle Pferde miteinander verwandt sind, irgendwann gibt dsa inzucht und das ist eben nicht gewollt. Natürlich gibt es nicht sofort Fehlbildungen, aber mit der Zeit wird der Genpool natürlich verringert. Auch wenn man zum Beispiel bei den Arabern 4 Stammväter hat, hat man sich sehr Mühe gegeben, den Genpool zu erweitern. Bei der natürlichen Befruchtung kann der Hengst pro Sprung nur eine Stute decken und selbst damit kann man einiges züchten, bei der künstlichen Befruchtung dagegen, können gleich mehrere Stuten pro Hengstsprung (der in dem fall auf eine Puppe erfolgt) gedeckt werden. Nehmen wir also an, dass ein Hengst drei bis viermal so viele Fohlen zeugen könnte und das mehrere Jahre lang. Auf Dauer einfach nicht gut für die Vielfalt und Albinos wollen wir ja eigentlich nicht.

Auch schon Kaba intus?

BildBildBild
Mentorin von Heron Tallamand & Lagan Maru - Verin Mentee Family
Gaidar von Myorinah Aes Sedai
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 08:36 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Braunen

Registriert: 03. 03. 2006
Beiträge: 10746
Wohnort: Lohmar, NRW
Bei Band: D37
Aaahhh, das hatte ich nicht bedacht! Danke!

:braun BildBildBild Bild
~ Mentor von Torian, Silena und Dendalin ~
~ Ausgewachsene Mentees: Takara, Anariell und Myorinah~

D.S.T.B.A.G. ~ Taidar von Thaarsai ~
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 21:48 
Benutzeravatar
Gaidar der VC

Registriert: 24. 03. 2007
Beiträge: 3045
Wohnort: Worms
In freier Wildbahn fressen Pferde hauptsächlich (wer hätte es erwartet?) Gras. Nebenbei kommen noch ein paar andere Grünpflanzen dazu und der eine oder ander Busch mit leckeren frischen Knospen muss auch mal dran glauben. Einem Hauspferd die Umfangreiche Nahreung der Natur zu bieten ist allerdings nicht so einfach und wäre natürlich sehr teuer.

Steht ein Pferd viel auf der Weide, nimmt es natürlich viel frisches Gras zu sich, allerdings sollte man, wenn das Pferd länger nicht auf der Weide war (z.B. im Winter) darauf achten, dass es nicht zu viel Gras auf einmal bekommt, da das auf die Gesundheit schlagen kann. Neben Verdauungsproblemen kann es sonst zu Hufrehe kommen. Hier kann natürlich unterschiedlich vorgesorgt werden. Eine einfache Methode ist es, die Tiere nur auf einen kleinen Teil der Weide zu lassen und das nicht allzu lange. Vorheriges füttern sättigt und sorgt für weniger Heißhunger.

(Hufrehe: Die Hufrehe (Laminitis) ist eine Pferdekrankheit und bezeichnet eine aseptische (nicht durch Infektionserreger bedingte) Entzündung der Huflederhaut beim Pferd, wobei sich die Hufkapsel von der Lederhaut ablöst. Die akute Hufrehe ist ein Notfall und bedarf der sofortigen Behandlung; in Extremfällen kann es zum „Ausschuhen“ kommen. Die chronische Rehe kann zu einer Hufbeinrotation führen.)

Als Ersatz zum vielen Gras wird dem Pferd vor allem Raufutter gegeben. Dazu zählt Heu und auch das Stroh mit dem die Box eingestreut wird. Das ist ein zusätzlicher triftiger Grund, dem Pferd jeden Tag frisches Stroh zu geben und die alte Einstreu zu entfernen.
Stroh ->Bild<-Heu

Um auf den Nahrungsreichtum der Natur zurückzukommen, das muss anders erreicht werden. Zusätzlich zu der Grundnahrung gibt es noch andere Futtermittel um dem Tier genug Nährstoffe, Mineralien und Vitamine zuzuführen.

* Getreide
Zu den Getreidearten, die Kohlehydratquellen mit einem hohen Stärkegehalt sind, gehören Hafer, Mais und Gerste. Getreide enthält viel Phosphor, jedoch weniger Kalzium. Der Mineralstoffgehalt ist also nicht günstig, da es für Pferde andersherum wesentlich besser wäre. Die Hersteller mischen in der Regel Vitamine, Mineralstoffe und Proteine bei, da dass im Getreide enthaltene Protein nur wenig Lysin enthält.

* Kräuterfutter
Es gibt Mischungen die, je nach Hersteller, die verschiedensten Kräuter enthalten. Das Füttern von Kräutern ist eine effektive Art, dem Pferd die Nährstoffe zu geben, die ihm ansonsten fehlen würden. Kräuterfutter kann auch bei unterschiedlichen gesundheitlichen Problemen zum Einsatz kommen.

* Müsli - Fertige Futtermischungen
Das Ergänzungsfutter ist im Handel für die unterschiedlichen Pferdetypen und die jeweilige Belastung, Arbeit oder/und Muskelaufbau, erhältlich. Man kann sie in Form von Pellets oder auch als Körnermischungen kaufen, denen alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe, wie zum Beispiel Kalzium oder Magnesium, zugesetzt wurden. Pferde Müsli soll Hafer ganz oder zumindest teilweise ersetzen.

* Mineralfutter/Zusatzfutter
Viele Futtermischungen und Müsli enthalten bereits alle nötigen Mineralstoffe und Vitamine. Deshalb ist es sehr wichtig, die genauen Angaben der Hersteller zu lesen und festzustellen, ob es noch nötig ist, Mineralfutter zu geben. Das Zusatzfutter wird einer Futterration dazugegeben, um diese auszubalancieren und/oder eventuelle Mängel zu beheben.

Leckerchen...
Wie sicher jeder weiß, fressen Pferde gerne Äpfel und Karotten. Im normalen Maß ist das auch völlig in Ordnung. Weniger gesund sind Zuckerwürfel als Leckerli. Pferde können eben keine Zähne putzen wie wir und brauchen ihre Zähne auch mindestens 20 Jahre lang. Häufig werden auch Kräuterbonbons verfüttert, aber hier sollte man auch darauf achten, dass kein Zucker enthalten ist. Auf der sicheren Seite ist man natürlich, wenn man sich Leckerlis im Geschäft kauft, diese enthalten oft noch zusätzliche Mineralien. Wer mag, kann sich die Leckerlis auch einfach selbst machen, Rezepte gibts z.B. hier: http://www.wilde-pfer.de/thread.php?postid=496 )



Ältere Pferde benötigen oft zusätzliche Nahrung, vor allem dann, wenn sie noch beansprucht werden. Für alle alten Tiere gilt allerdings, dass man sie lieber öfter mit kleinen Portionen füttert als zweimal am Tag mit der normalen Portion Futter. Wenn das Pferd langsamer fristt, könnte das daran liegen, dass die Zähne nicht mehr so optimal sind. Eventuell kann hier der Zahnarzt mit einer Raspel helfen.

Natürlich gibt es auch Sachen, die auf der Weide stehen, die Pferde nicht fressen dürfen, weil sie sonst eine Kolik bekommen können. Im schlimmsten Fall kann ein Pferd daran auch sterben. Dazu gehört zum Beispiel Buchsbaum oder auch die Farne, und Hahnenfuß. Wer genauer Bescheid wissen möchte, darf gerne hier mal reinschaun: http://www.giftpflanzen-fuer-pferde.de/Adlerfarn.htm
Wichtig ist, dass Pferde diese Pflanzen weder auf der Weidefläche haben, noch, dass sie über den Zaun hinweg davon Fressen können.

Auch schon Kaba intus?

BildBildBild
Mentorin von Heron Tallamand & Lagan Maru - Verin Mentee Family
Gaidar von Myorinah Aes Sedai
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 21:52 
Benutzeravatar
Aufgenommene der Blauen

Registriert: 21. 02. 2007
Beiträge: 1394
Wohnort: Oroville, Washington USA
:clap Gut arbeiten!

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 23:04 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Braunen

Registriert: 03. 03. 2006
Beiträge: 10746
Wohnort: Lohmar, NRW
Bei Band: D37
*schluck* auf der Liste mit Giftpflanzen für Pferde stehen sehr viele Pflanzen die ich im Leben dort nicht einsortiert hätte. Und es steht fest in meinen Vorgarten sollte sich kein Pferd verirren

:braun BildBildBild Bild
~ Mentor von Torian, Silena und Dendalin ~
~ Ausgewachsene Mentees: Takara, Anariell und Myorinah~

D.S.T.B.A.G. ~ Taidar von Thaarsai ~
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.06.2010, 06:34 
Benutzeravatar
Gaidar der VC

Registriert: 24. 03. 2007
Beiträge: 3045
Wohnort: Worms
Na zum Glück ist es meist eine größere Menge, die das Pferd fressen muss, aber es ist schon einiges, was in der Nähe von Pferden nicht wachsen sollte. Könnte mir vorstellen, so lang wie die Liste is, wissen viele Pferdebesitzer das garnicht und agieren nach dem Motto, alles wegmachen, wovon sies nich wissen, dass es gut für das Pferd ist.

Auch schon Kaba intus?

BildBildBild
Mentorin von Heron Tallamand & Lagan Maru - Verin Mentee Family
Gaidar von Myorinah Aes Sedai
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.06.2010, 18:38 
Benutzeravatar
Aufgenommene der Blauen

Registriert: 21. 02. 2007
Beiträge: 1394
Wohnort: Oroville, Washington USA
I would say generally that horses will not eat poisonous plants unless they have nothing else to eat or unless they are very young ;)

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.06.2010, 19:28 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Grünen

Registriert: 12. 05. 2006
Beiträge: 7108
Wohnort: Hamburg
Bei Band: E14
Stimmt, Arafel. :nod

Auch gefährlich ist es, wenn Pferde z.B. beim Ausreiten schnell was von den Büschen fressen, weil dann achten sie oft nicht drauf, was sie erwischen... Indra beißt manchmal einfach in alles, was grün ist.

(When your horse eats while you're riding, it can be dangerous because it may not care what it gets into it's mouth... Indra just bites into everything that's green.)

Und zum Hahnenfuß... Besonders das wächst sehr oft sehr viel auf Weiden, aber ich hab noch kein Pferd gesehen, dass das Zeug gefressen hätte :look Zumindest nicht, wenn es an Weide gewöhnt ist. Was ein armes dummes Boxenpferd macht, was das nicht kennt, hab ich keine Ahnung.

Bild
~ Nächstschwester von Arki | gebunden an Tak | Mentorin von Algond und Indira ~
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.06.2010, 21:39 
Benutzeravatar
Gaidar der VC

Registriert: 24. 03. 2007
Beiträge: 3045
Wohnort: Worms
Naja, ich muss sagen, dass ich vermutet hätte, dass es Pferde eh nicht zu diesen Pflanzen zieht, aber ich würde wohl versuchen, das Zeug von meinen Pferden fern zu halten, wenn ich welche hätte... Man weiß ja nie ...

Auch schon Kaba intus?

BildBildBild
Mentorin von Heron Tallamand & Lagan Maru - Verin Mentee Family
Gaidar von Myorinah Aes Sedai
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.06.2010, 07:08 
Benutzeravatar
Aufgenommene der Blauen

Registriert: 21. 02. 2007
Beiträge: 1394
Wohnort: Oroville, Washington USA
Ich auch ;)

Aber mein Pferden are out in wild country :P

Ich bin nicht länger auf DSC aktiv.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.06.2010, 21:30 
Benutzeravatar
Gaidar der VC

Registriert: 24. 03. 2007
Beiträge: 3045
Wohnort: Worms
Ich habe ehrlich gesagt auch noch nie von Pferden in meiner Umgebung gehört, die durch giftige Pflanzen vergiftet worden wären, wenn ich m ich richtig erinnere...

Auch schon Kaba intus?

BildBildBild
Mentorin von Heron Tallamand & Lagan Maru - Verin Mentee Family
Gaidar von Myorinah Aes Sedai
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2010, 01:55 
Benutzeravatar
Novizin

Registriert: 07. 08. 2010
Beiträge: 387
Wohnort: Emden
Bei Band: E14
moah, hier hätte ich ja richtig toll klugscheißen können ^^

pferde sind aber tiere, die nicht wirklich selektieren, was sie fressen. dazu gehören eher die rinder und andere wiederkäuer. das liegt hauptsächlich daran, dass ein pferd sein fressen nicht richtig sehen kann. um das futter im trog oder auf der weide scharf sehen zu können, müssen die tiere ihren kopf hoch halten und nach schräg unten sehen. deswegen gibt es eben gerade bei pferden wirklich häufig vergiftungen.


--> ich hoffe ich durfte nun noch nachträglich klugscheißern xD aber das hier war so eins der ersten themen zu denen ich was sagen kann +gg+
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2010, 10:45 
Benutzeravatar
Sitzende der Roten

Registriert: 01. 03. 2006
Beiträge: 4413
Wohnort: England
Bei Band: E13
Ich hab mir grade die ganze Klasse durchgelesen und habe eine Frage zur Fütterung. Ich kenne einige Leute, die gerade hier in Schottland, wo es ja auch im Winter relativ mild ist, ihr Pferd das ganze Jahr über auf der Weide mit Unterstand stehen lassen. Muss man da dann auch darauf achten dass sie sich nicht an Gras ueberfressen? Und denkst du die Pferde werden zugefuettert oder fressen die wirklich nur Gras? :look

Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2010, 11:05 
Benutzeravatar
Aes Sedai der Grünen

Registriert: 12. 05. 2006
Beiträge: 7108
Wohnort: Hamburg
Bei Band: E14
Ich versuch das mal von meinem nicht so gelehrtem Wissensstand zu beantworten - verbesser mich bitte, Silena, wenn du mehr weißt. :)

Natürlich können sich Pferde nur von Gras ernähren, solange genug da ist und quasi die Nahrungsaufnahme mit der Energieausgabe übereinstimmt (Wildpferde fressen ja auch nur Gras). Es kommt halt drauf an, was das Pferd benötigt. Ein altes Pferd braucht oft Zusatzfutter im Winter, ich vermute, weil sein Energiehaushalt schlechter ist? *guckt die Tiermedizinerin an*
Überfressen im Sinne von Platzen nicht unbedingt, aber zu viel frisches Gras kann durch den hohen Eiweißgehalt oder so zu Hufrehe führen (Übergewicht spielt da auch ne Rolle bei, soweit ich weiß). Gerade bei Ponies ist das ein Problem - die Schetties auf dem Hof wo Indra jetzt steht, haben zum Teil Hufrehe, weil sie nie bewegt werden und sich immer nur mit frischem Gras vollstopfen. :(

Bild
~ Nächstschwester von Arki | gebunden an Tak | Mentorin von Algond und Indira ~
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2010, 11:13 
Benutzeravatar
Sitzende der Roten

Registriert: 01. 03. 2006
Beiträge: 4413
Wohnort: England
Bei Band: E13
Also ich kenn mich hier ja jetzt gar nicht aus, aber laut Wikipedia ist doch Hufrehe was total schlimmes wo auf der Stelle der Tierarzt verstaendigt werden muss, oder? :look

Bild
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht baalsfeuern.

Suche nach:


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de