Ansicht optimieren:
schmal - mittel - breit



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 14:52 
Benutzeravatar
Elb (Besucher)

Registriert: 02. 01. 2012
Beiträge: 3011
Ich habe den Film überlebt :x

Wie ich das geschafft habe, ist mir aber selbst nicht klar - ich fand ihn einfach nur komplett grauenhaft ohne einen Lichtblick. :eyes

Spoiler: anzeigen
Wo ist der verwunschene Bach, in den Bombur fällt?
Warum stören die Zwerge nicht wie im Buch das Festmahl der Waldelben?
Was bei den Valar haben die Orks immer und überall zu suchen?
Und der absolut negative Höhepunkt:
Was sollte der Schwachsinn mit der Fassflucht???
Wenn man ein offenes(!!!) Fass Stromschnellen hinunter schickt, denn wird es ganz ganz sicher volllaufen und untergehen, erst recht, wenn da noch Inhalt drin ist!

:| Manchmal tu ich so, als wäre ich normal. :|
:crazy Aber dann wird mir langweilig und ich bin wieder ich selbst. :crazy
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 15:50 
Benutzeravatar
Elbin (Besucher)

Registriert: 22. 03. 2010
Beiträge: 2098
Wohnort: Thuringia
Danke für die Spoiler, Schure. Hab den Film noch nicht gesehen, hab aber schon mit so was gerechnet, wie du es schreibst. So bin ich schon mal "gewarnt" und ärgere mich im Zweifelsfall nicht im Kinosaal...
Mich haben schon am ersten Teil einige Dinge gestört, vor allem die Charaktere, die nicht im Buch auftauchen (dieser CGI-Ober-Böse-Ork), und die Schwerpunktsetzung auf Kämpfen.

Wenn man aus einem kurzweiligen Kinderbuch eine schlachtenlastige Bombast-Trilogie herausschlagen will... :roll

Mich würde deine Filmkritik auch sehr interessieren, Nienna! Kannst du doch auch als Spoiler posten? :nod

„Wahrheit ist ein dreischneidiges Schwert. Deine Wahrheit, deren Wahrheit und ... die Wahrheit!“ Kosh

Erste Schreiberin der Grauen Ajah
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 15:58 
Benutzeravatar
Ratsvorsitzender

Registriert: 05. 08. 2010
Beiträge: 3531
Wohnort: überall
Ich lese mal gar nichts, sondern lasse mich einfach mal überraschen ^^ Am Dienstag werde ich ihn mir wohl ansehen.

Es dürfte wohl extrem Geschmacksache sein. Denn einige mega-Mittelerde-Freaks, die Tolkiens Universum bis auf das letzte Detail wiedergeben können, waren begeistert von dem 2. Teil :grin

Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 20:12 
Benutzeravatar
Hobbit (Besucher)

Registriert: 03. 03. 2006
Beiträge: 10752
Wohnort: Lohmar, NRW
Ich lasse mich auch gerne Spoilern um mir irgendwann vorgewarnt diese Spektakel anzusehen.

:braun BildBildBild Bild
~ Mentor von Torian, Silena und Dendalin ~
~ Ausgewachsene Mentees: Takara, Anariell und Myorinah~

D.S.T.B.A.G. ~ Taidar von Thaarsai ~
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 20:19 
Benutzeravatar
Elbin (Besucher)

Registriert: 13. 11. 2006
Beiträge: 13229
Wohnort: Celle
Ok Indira :)

Spoiler: anzeigen
Vorweg wie gesagt, ich habe es nicht gelesen, somit kann ich es nur als Film deuten und nicht mit Buchübereinstimmung.
Mir hat es gefallen, einfach schön im Kino zu sitzen und einfach mal ein paar Stunden abzutauchen und den Kopf mit anderen Sachen abzulegen. -Was mich gleich zu anfang sehr gestört hat, war das ich mich total verschluckt habe, und husten musste. Das mag ich ja überhaupt nicht leiden. Dann erstmal die Brillen abgenommen, da mir die Tränen in die Augen liefen. -Aber dann gings weiter. Schöne Bilder und mir hat die 3D Umsetzung auch gefallen. Man konnte in den kleinen Ort richtig reingucken, später fliegende Bienen/Fliegen. -Klar war die Fassflucht ein wenig übertrieben, allein schon Leoglassprünge und die sehr perfekte Messerzuwurf zur Schaustellerei der Zwerge. Wenn man hier etwas buchgetreu ernsthaftes sehen wollte, war man wohl falsch. -So gibt es Tauriel im Buch wohl auch gar nicht wie mir erzählt wurde. Die kleine Flirtgeschichte hat mir als Nichtbuchkenner aber gut gefallen, fand ich eine Bereicherung des Films. Es gab lustige Szenen und beindruckende Bilder. Angst oder große Emotionsübertragungen, Mitleiden mit den Helden blieb aus, war aber einfach mal schön zu schauen, zum entspannen.


Sorry kein besonders tolles Filmfeedback. Liest sich bestimmt seltsam, aber besser kann ichs im Moment nicht.

Ich bin noch hier.^^
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2013, 16:02 
Benutzeravatar
Elb (Besucher)

Registriert: 02. 01. 2012
Beiträge: 3011
So, ich habe mich soweit beruhigt, dass ich meine Kritik nun besser anbringen kann:

Spoiler: anzeigen
Für mich war schon die Eröffnungsszene daneben:
Jeder, der sich mit der Geschichte beschäftigt hat, weiß, dass Thorin der ist, der mit einer Armee zum Einsamen Berg ziehen will und Gandalf auf Heimlichkeit setzt.
Außerdem wird das Kopfgeld auf Thorin doch erst im ersten Film ausgesetzt - da ist also schon ein Logikfehler im Film selbst.
Aber gut, die Szene ist zum Glück kurz, das kann man noch verschmerzen, zumal die Überleitung dann doch recht gut gelingt.

Es startet der Film mit dem Auftritt Beorns, der die Zwerge in Bärengestalt in sein eigenes Haus jagt und dort von ihnen dann ausgeschlossen wird :|
Die Erklärung "Als Bär ist er unberechenbar." hat zumindest mich gar nicht überzeugt.
Und hinzu kommt gleich schon wieder ein Logikfehler:
Die Zwerge sperren die Tür mit einem Innenriegel zu, um den Bären nicht herein zu lassen. Aber in Menschengestalt kann Beorn dann einfach die Tür öffnen.
Tja, dann lässt er sein Sprüchlein "Ich hasse Zwerge, aber Orks hasse ich noch mehr." ab und das war es dann auch schon mit Beorn.

Zwei Szenen, beide Müll.

Weiter gehts zum Düsterwald.
Gandalf verlässt die Gemeinschaft, weil komische Zeichen in die Bäume geritzt sind. Yeah.
Er begibt sich in irgendeine Berghöhle, die irgendetwas mit den Ringgeistern zu tun hat und erkennt, das Sauron zurück gekehrt ist.
In Folge dessen betritt er alleine Dol Guldur, liefert sich ein Weiße-Kugel-gegen-schwarze-Wolke-Harry-Potter-Duell mit Sauron und endet im Käfig.
Selbst beim Aufschreiben treten mir bei der Erinnerung noch Tränen in die Augen - und das nicht, weil die Szenen so gefühlsvoll sind.

Im Düsterwald selbst leiden die Zwerge und Bilbo unter irgendwelchen Halluzinationen und sehen sich selbst. :|
Kein verwunschener Bach, keine Störung vom Festmahl (was hätte das für eine geniale Szene geben können, wenn die halb verhungerten Zwerge auf das Festmahl gestoßen wären und aufgrund der Elbenmagie dann doch nichts vorgefunden hätten), stattdessen Auftritt der Superelben Legolas und Tauriel, die sogleich die Zwerge verhaften, einfach weil es Zwerge sind - soviel zu Tolkiens: "Aber es blieben Elben und Elben sind das Gute Volk."

Zur Flucht mit Verfolgung durch Orks und Elben sag ich jetzt nichts mehr, das regt mich immer noch zu sehr auf.

Seestadt war halbwegs okay - zumindest bis (schon wieder!) die Orks auftauchten. Aber ob ich mich an einen Kahnführer Bard gewöhnen kann, der auf Schritt und Tritt von Agenten des Bürgermeisters belauert wird, weiß ich noch nicht.

Das einzige wirkliche Highlight war dann die Unterhaltung zwischen Bilbo und Smaug. Der erste Eindruck von Smaug ist einfach so gewaltig und genial - das lässt sich gar nicht beschreiben.
Und was passiert dann???
Es kommt zu völlig sinnfreien und idiotischen Actionszenen, die strenggenommen damit enden, dass die Zwerge (zumindest fürs erste) Smaug aus dem Berg jagen.

Es tut mir wirklich leid, aber: :motz :motz :motz :motz :motz

:| Manchmal tu ich so, als wäre ich normal. :|
:crazy Aber dann wird mir langweilig und ich bin wieder ich selbst. :crazy
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.12.2013, 17:38 
Benutzeravatar
Ratsvorsitzender

Registriert: 05. 08. 2010
Beiträge: 3531
Wohnort: überall
So, ich habe ja auch bereits den Film gesehen, und möchte hier nun auch mal meine Meinung niederschreiben.

SPOILER folgen.

Ich möchte zuerst betonen, dass ich den Film und das Buch isoliert betrachte. Der Film ist nunmal eigenständig bzw. adaptiert. In meinen Augen ist es falsch, ihn mit dem Buch zu vergleichen. Natürlich würde der Film dabei schlecht wegkommen.
Es ist halt so, dass vieles für die breite Masse adaptiert werden musste, um spannender zu wirken. So z.B. auch der Kampf Gandalf - Nekromant. Die Produzenten machen den Film nicht nur für eingefleischte Tolkienfans (die hierbei sowieso die Minderheit bilden), sondern für den 08/15 Kinobesucher, der auf Fantasy und Action steht und unterhalten werden will. Wenn man dies im Hinterkopf behält und den Film als etwas eigenständiges betrachtet, finde ich, ist er hervorragend geworden.

Hier noch kurz im Detail, was mir besonders gefallen hat, bzw. was nicht:

Der Anfnag war grottenschlecht. Thorin in der Taverne mit Gandalf. Absolut überflüssige Szene und auch ein schlechter Starter, wie ich finde. Das ganze wirkte viel zu inszeniert.

Die Szene mit Beorn fand ich etwas kurz. Und seine Menschengestalt sah, um ehrlich zu sein, auch etwas märchenhaft aus :look

Die Düsterwaldszene fand ich wirklich gut. Mir hat auch das mit dem Verwirrtsein der Zwerge gefallen, bzw. die Attacke von Ungoliants Brut. Was mir nicht gefallen hat, war die Szene mit Bilbo über den Baunwipfeln. Die sahen so unecht aus.

Von Thranduil war ich ehrlich gesagt enttäuscht. Ich hätte ihn mir anmutiger vorgestellt. Dafür (und da hab ich mich selbst überrascht), fand ich Tauriel richtig gut! Ich muss sagen, sie fügt sich (bis auf den Arwen-Heilungs-Klau aus LotR) super in den Film ein.

Die Szene mit der Fassflucht war unterhaltsam, wenn auch total unrealistisch. Aber gut. Ist ja auch ein Unterhaltunsgsfilm ;)

Bard erinnert mich total an Orlando Bloom. Die Seestadtszenen fand ich aber ganz gut.

Was ich besonders cool fand (und jetzt werde ich von Schure gleich mit Lembas beworfen ^^) war die Szene mit Gandalf in Dol Guldur. Vor allem der Fight mit dem Nekromanten. Ja, ich weiß, niveaulose Action, aber trotzdem hatte ich Gänsehaut. Eine Frage die sich mir stellt: Warum wurde Gandalf von Sauron nicht getötet sondern nur eingesperrt? Maia hin oder her, Gandalf ist doch nicht unsterblich... Oder nahm Sauron an, dass Gandalf wieder "zurückgeschickt" werden würde?

Zu guter Letzt der Drache: War ganz nett, aber teilweise wurde mir zu viel geschwafelt. Manchen Dialog fand ich total sinnfrei. (Und ja, mir ist schon klar, dass Bilbo versucht, den Drachen hinzuhalten)


Spoiler: anzeigen
Ich bin schon gespannt, wie im 3. Teil der Weiße Rat Sauron ausDol Guldur vertreiben wird. Ob es dann auch so ein gebattle wird, wir zwischen Gandalf und Sauron im 2. Teil ^^

Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.12.2013, 23:05 
Benutzeravatar
Elbin (Besucher)

Registriert: 13. 11. 2006
Beiträge: 13229
Wohnort: Celle
Zitat:
Bard erinnert mich total an Orlando Bloom. Die Seestadtszenen fand ich aber ganz gut.


Haha. Dann bist du mindestens Nummer 3 auf dieser Welt. :grin

Hatte kurz danach mal gegooglet, wohl ein Luke irgendwer, wenn ichs mir richtig gemerkt habe. Kann mir sowas immer nicht merken. :o

@Spoiler: Schreib am besten beim nächsten mal dazu, wofür der spoiler gilt, ob fürs Buch, den Hobbit Teil II, obwohl du ja da im Prinzip die ganze Zeit spoilerst... oder eben wie jetzt wohl im dem Fall Vermutungen zu Hobbit 3.

Ich habs jetzt gelesen, aber mir fehlen Zusammenhänge und ich vergesse das ganz sicher.

Ich bin noch hier.^^
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.01.2014, 16:55 
Benutzeravatar
Elb (Besucher)

Registriert: 02. 01. 2012
Beiträge: 3011
Die folgenden Spoiler beziehen sich sowohl auf den Film wie auch auf das Buch. ;)

Spoiler: anzeigen
Auron hat geschrieben:
Ich möchte zuerst betonen, dass ich den Film und das Buch isoliert betrachte. Der Film ist nunmal eigenständig bzw. adaptiert. In meinen Augen ist es falsch, ihn mit dem Buch zu vergleichen. Natürlich würde der Film dabei schlecht wegkommen.


Warum denn das?
Gerade PJ hat mit der HdR-Triologie doch bewiesen, dass man mit einer buchnahen Verfilmung sehr wohl geniale Filme machen kann.
Und seitdem sind einige ebenfalls gelungene Buchverfilmungen hinzugekommen.

Versteh mich nicht falsch - ich erwarte keine 1:1 Umsetzung, aber ich erwarte schon, dass die Verfilmung sich zumindest im Großen an die Vorlage hält (eben wie bei HdR).
Daher ist mir die Rolle des bleichen Orks sowas von ein Dorn im Auge ... das will ich jetzt nicht vertiefen, sondern lieber schauen, was du sonst so schreibst.

Auron hat geschrieben:
Der Anfnag war grottenschlecht. Thorin in der Taverne mit Gandalf. Absolut überflüssige Szene und auch ein schlechter Starter, wie ich finde. Das ganze wirkte viel zu inszeniert.


Dito :)

Auron hat geschrieben:
Die Düsterwaldszene fand ich wirklich gut. Mir hat auch das mit dem Verwirrtsein der Zwerge gefallen, bzw. die Attacke von Ungoliants Brut. Was mir nicht gefallen hat, war die Szene mit Bilbo über den Baunwipfeln. Die sahen so unecht aus.


Das mit dem Verwirrtsein naja - mir hats nicht so gefallen, aber letzendlich fand ich es auch nicht sooo schlimm.
Hier haben mich vor allem die Elben gestört. Ich meine, was soll das? Die Zwerge kämpfen gegen die Spinnen, sollten die Elben dann nicht vielleicht etwas anders auf sie reagieren, als sie gleich mit dem Tod zu bedrohen??? Es herrscht meines Wissens kein Krieg zwischen Zwergen und Elben. Thorin mag den Elben aufgrund seiner Vergangenheit misstrauen, aber welchen Grund Legolas haben soll, Thorin mit den Worten "Glaubt nicht, ich würde Euch nicht töten" zu begrüßen, ist mir absolut unklar.

Auron hat geschrieben:
Was ich besonders cool fand (und jetzt werde ich von Schure gleich mit Lembas beworfen ^^) war die Szene mit Gandalf in Dol Guldur. Vor allem der Fight mit dem Nekromanten. Ja, ich weiß, niveaulose Action, aber trotzdem hatte ich Gänsehaut. Eine Frage die sich mir stellt: Warum wurde Gandalf von Sauron nicht getötet sondern nur eingesperrt? Maia hin oder her, Gandalf ist doch nicht unsterblich... Oder nahm Sauron an, dass Gandalf wieder "zurückgeschickt" werden würde?


Ich bewerf dich schon nicht mit Lembas-Brot (das ist mir dafür viel zu schade *fg*).
Ja, die Frage habe ich mir auch gestellt.
Noch interessanter aber finde ich die Frage, wohin Sauron seine Orks ausschickt.
Ich habe ja das ungute Gefühl, dass er sie zur Schlacht der Fünf Heere sendet, was noch viel weniger Sinn ergibt, denn warum sollte sein allererster Schlag ausgerechnet gegen den Einsamen Berg gerichtet sein??? Da gibt es nichts, das für ihn von Bedeutung sein könnte! Oder spürt er den Ring dort???

Auron hat geschrieben:
Zu guter Letzt der Drache: War ganz nett, aber teilweise wurde mir zu viel geschwafelt. Manchen Dialog fand ich total sinnfrei. (Und ja, mir ist schon klar, dass Bilbo versucht, den Drachen hinzuhalten)


Die Dialoge waren tatsächlich sinnfrei - das war im Buch sehr viel besser gelöst, denn da versuchte Smaug etwas herauszufinden über den Dieb seines Pokals.
Aber sehr viel schrecklicher fand ich, dass 9 Zwerge und ein Hobbit es schaffen den Drachen aus dem Berg zu jagen - einen Drachen der einst die gesamte Armee des Zwergenkönigreiches platt gemacht hat.

:| Manchmal tu ich so, als wäre ich normal. :|
:crazy Aber dann wird mir langweilig und ich bin wieder ich selbst. :crazy
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2014, 14:17 
Benutzeravatar
Ratsvorsitzender

Registriert: 05. 08. 2010
Beiträge: 3531
Wohnort: überall
Spoiler: anzeigen
Weil der Unterschied zu Herr der Ringe die einfach viel zu geringe Stoffdichte ist. Natürlich auch deshalb, weil es nur 1 Buch ist, das auf 3 Filme ausgedehnt wird. UND weil der Ton des Buches ein ganz anderer ist, als in Herr der Ringe.
Der Hobbit ist eher kindlich geschrieben und es ist doch so, dass die Masse der Leute Action und Explosionen sehen wollen, damit ein Film cool ist. Und da musste eben Jackson ein paar Dinge dazu dichten.
Und ja, die Rolle des bleichen Orks ist mir ebenfalls ein Dorn im Auge.

@Sauron schickt das Heer zum Berg:
Hat Sauron nicht mit dem Gedanken gespielt, Smaug auf seine Seite zu ziehen? Damit hätte er einen mächtigen Verbündeten gehabt. Wieso er dann seine Kämpfer dorthin ziehen lässt, ist mir aber trotzdem schleierhaft :dunno

@Drache:
Jaaa, das hat mich auch gewundert, wie die Zwerge den Drachen aus den Berg jagen. Smaug wurde etwas "entmystifiziert", als er von den Zwergen "überlistet" wurde.
Die Crux mit der Stimme: Cumberbatch hat im OT eine viel tiefere und sonorere Stimme. Die passt zum Drachen. Es wurde der Fehler begangen, dem Drachen in der Synchro die gleiche Stimme zu geben, die Cumberbatch in "Sherlock" hat. Das passt leider nicht. Die Stimme hat zu wenig Volumen. Das Geschrei "Raaaaache, Raaache,..." vom Drachen fand ich dann schon fast peinlich. :look

Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2014, 14:22 
Benutzeravatar
Zwergin (Besucher)

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 9460
Wohnort: Bad Homburg vor der Höhe
Wie gut, dass ich mich an solche Details aus den Büchern immer gar nicht erst erinnern kann :look :lol

Zwergen-Avatar (c) Lane Brown // Targaryen-Avatar (c) Anne Stokes
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2014, 14:25 
Benutzeravatar
Ratsvorsitzender

Registriert: 05. 08. 2010
Beiträge: 3531
Wohnort: überall
Hast du dir den Hobbit schon angesehen, Myrielle?

Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2014, 15:15 
Benutzeravatar
Zwergin (Besucher)

Registriert: 20. 02. 2006
Beiträge: 9460
Wohnort: Bad Homburg vor der Höhe
Nein, ich war aus 2 Gründen nicht im Kino: 3D :x und die relativ lange Spinnenszene.
Ich denke ich werde mir den Film lieber auf DVD anschauen, da kann ich zur Not aus dem Zimmer gehen ;)

Zwergen-Avatar (c) Lane Brown // Targaryen-Avatar (c) Anne Stokes
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2014, 21:17 
Benutzeravatar
Elb (Besucher)

Registriert: 02. 01. 2012
Beiträge: 3011
Der erste Trailer ist da

Ich persönlich finde, dass das zumindest besser als Teil 2 aussieht (auch wenn die "Schlittenfahrt" irgendwie Böses ahnen lässt), auch wenn ich hoffe, dass sie Pippins Song nicht wirklich im Film bringen - das Lied gehört mMn einfach zu der Szene aus HdR und nirgendwo anders hin!

:| Manchmal tu ich so, als wäre ich normal. :|
:crazy Aber dann wird mir langweilig und ich bin wieder ich selbst. :crazy
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.09.2014, 13:09 
Benutzeravatar
Ratsvorsitzender

Registriert: 05. 08. 2010
Beiträge: 3531
Wohnort: überall
Ich finde den Trailer ganz ok.

Angeblich soll ja Peter Jackson mit seiner Regiearbeit von Teil 3 am zufriedensten sein...

Bild
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht baalsfeuern.

Suche nach:


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de